Am Sonntag kamen viele Schützenfamilien nach Obermendig um den Wettstreit um die neue Königswürde zu verfolgen. Aus den Bruderschaften waren 20 Majestäten erschienen, mit dem Ziel, neuer Bezirksschützenkönig zu werden. Die Halle war bei schönstem Wetter gut gefüllt. Die Schützenfrauen in der Küche waren gut gerüstet um die Wünsche der Gäste aufs Feinste zu befriedigen. Auch an der Theke war es wieder nicht gelungen Anita leer zu trinken. Nach einem amüsanten Nachmittag wurde dann um 18:00 Uhr das Geheimnis gelüftet. Um den Titel des 2. Ritters hatten noch 4 Kandidaten mit 26 Ringen gekämpft. Von Hilmar Butz, Stefan Heuft, Degen Hermann-Josef und Schäfer Albert hatte dann der Letztere den besten Teiler und errang den Titel. Den Titel 1. Ritter konnte sich Stefan Breil mit 28 Ringen nach Rieden holen, wo in diesem Jahr das Bundesfest ausgerichtet wird. Große Überraschung gab es dann beim Schützenkönig, der in diesem Jahr eine Schützenkönigin ist. Erst am Tag davor hatte sie Geburtstag und damit die Startberechtigung erlangt. Teresa Wittig aus Alzheim hatte sich mit 29 Ringen den Titel gesichert. Es dauerte einige Minuten, bis sich Teresa von den Gratulanten losreisen und zur Krönung erscheinen konnte. Mit der Schützenkönigin erhielt die Brudserschaft auch die Bezirksstandarte, welche nun in dem Königsjahr die Schützenkönigin bei allen Veranstaungen begleiten wird. Natürlich lud der stolze Brudermeister im Anschluß noch alle Schützen zu einem Umtrunk nach Alzheim ein, wo der Abend noch feucht-fröhlich beendet werden konnte.

   
© Schützen-Bezirksverband Pellenz