Kruft richtete auch in diesem Jahr das Bezirksprinzenschießen aus. Herrlicher Sonnenschein begrüßte die Teilnehmer und versprach einen abwechslungsreichen Nachmittag. Hierfür hatte sich die Bruderschaft Kruft aufs Beste vorbereitet und bot eine Vielzahl von Spielen an. Zum Zeitvertreib gab es eine Dartscheibe, Kicker, Federball, Crocket und nicht zuletzt ein Fussballtor, so dass jeder sein Geschick beweisen konnte. Natürlich war für die Prinzen auch der Schießstand gut vorbereitet, so dass mit der erforderlichen Ruhe die Schützen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Pünktlich um 17:00 Uhr konnte dann auch mit der Siegerehrung begonnen werden. Nachdem die  vielen Sieger aus Bezirksmeisterschaft und Winterrunde geehrt waren, erreichte bereits nach einer 10 minütigen Pause die Spannung des Tages seinen Höhepunkt und die Sieger des Tages konnten verkündet werden. Zu Beginn standen die Sieger des Wanderpokalschießens. Mit Peter Morhardt, Marvin Hendges, Martin Schumacher und Max Hilgers sicherte sich Kruft abermals den Wanderpokal und konnte ihn damit sofort wieder auf seinen Stammplatz stellen, von dem er am Vormittag geholt worden war.

Mit 142 Ringen lag Alzheim 1 nur einen Ring hinter Kruft. Nickenich 1 sicherte sich mit 137 Ringen den dritten Platz. In der Einzelwertung hatten Peter Morhardt (50) Kruft, Alina Lorig (50) Alzheim, Marvin Hendges (47) Kruft und Pierre Gerlach (47) Kruft die Nase vorn. Neben der Siegermannschaft sind nun auch Alina Lorig und Pierre Gerlach beim Mannschaftsschießen des Diözesanprinzenschießens startberechtigt. Das Bambinischießen wurde nunmehr zum 3. mal durchgeführt. Gab es  im letzten Jahr noch 4 Starter, waren es in diesem Jahr schon acht. Mit 27,5 Punkten gelang es Lukas Gerlach aus der Bruderschaft Kruft mit 27,5 Punkten den Titel einzuheimsen. Interessant wurde es dann bei den Schülern. Belegten Michelle Osiecki Obermendig und Max Hilgers mit 27 bzw. 28 Ringen Platz 2 und 3 konnte Yannick Rabenhofer mit 30 Ringen überzeugen und erhielt von Anna-Lena Degen die Schülerprinzenkette überreicht, welche sie bereits seit 3 Jahren getragen hatte. Zum Abschluss stieg nochmals die Spannung mit der Frage, wer wird Bezirksjungschützenprinz 2017. Markus Schreiber und Peter Morhardt mussten sich geschlagen geben und Peter Morhardt gab die Kette weiter an Anna-Lena Degen, welche somit ihre Erfolgsserie fortsetzte und nun ein weiteres Mal um den Titel der Diözesanprinzessin kämpft. Ein schöner Nachmittag ging zu Ende und Manfred Fröhlig bedankte sich bei allen Gästen, den vielen Helfern und bei den Teilnehmern für den fairen Wettkampf.

Weitere Bilder befinden sich in der Photogallerie.

   
© Schützen-Bezirksverband Pellenz