Bei strahlendem Wetter verbrachten die Schützen ein glanzvolles Fest zu Ehren des Bundeskönigs Hermann-Josef Degen und seiner Königin Dorothea Lessnich.

Die Diözesankönige hatten es sich nicht nehmen lassen dem Königspaar zu gratulieren. Natürlich gratulierten auch viele zivile Amtsträger Bundes- und Brudermeister. Leider wurde ein Vertreter des Bundes der Historischen Schützenbruderschaften vermisst, da doch das Bundeskönigspaar genau diesen bei sehr vielen Anlässen repräsentiert. Die Kirche in Miesenheim war voll besetzt als der Diözesanpräses Regens Dr. Volker Malburg, die Bezirkspräsides Ralf Birkenheier, Volker Ritterrat sowie Winfried Stadtfeld einen sehr schönen Gottesdienst zelebrierten.
In den Strassen von Miesenheim standen dann auch viele Gäste, die dem Schützenzug zujubelten, bevor es in den Wohnort des Bundeskönigs, nach Saffig in die von der Leyen Halle ging.
Das Organisationsteam hatte bestens für Speis und Trank gesorgt, so dass kurzfristig alle versorgt werden und der Festakt beginnen konnte. Die stv. Bundesmeisterin Getrud Otto eröffnete gekonnt die Veranstaltung und führte durch das offizielle Programm, bei dem viele Ansprachen, allen voran der Schirmherr Bürgermeister der VG Pellenz Herr Klaus Bell, gehalten wurden. Viel Zuspruch fand die Entscheidung der Redner "In der Kürze liegt die Würze", so dass auch alle Gratulanten zu Wort kamen und die Musikkapelle Lonnig ihr hervorragendes Können zum Besten geben konnten.

Neue Prinzen sind bekannte Gesichter.
Mit Spannung wurde die Siegerehrung erwartet und zur Überraschung der Anwesenden gab es bekannte Gesichter.
Mit dem neuen Lasergewehr hatten die Kandidaten für den Bambiniprinzen leichtes Spiel. Bei vier Kandidaten aus Kruft ging der Titel natürlich auch dorthin. Lukas Gerlach konnte sich den Titel mit 26 Ringen sichern.
Bei den Schülern überraschte der Jungschützenmeister Manfred Fröhlig den neuen Schülerprinzen Yannick Rabenhofer aus Miesenheim mit den Worten: Ja Yannick nun kannst du dir die Prinzenkette selbst umhängen. Hatte er doch den Titel auch schon im vergangenen Jahr errungen.
Bei der Jugend mußte sich Anna-Lena Degen mit einem Ring geschlagen geben und so überreichte sie Peter Morhardt aus Kruft die Prinzenkette. Er hatte 25 Ringe mit LG freihand erzielt.
Bundesmeister Alfred Degen und alle Anwesenden gratulierten den neuen Würdenträgern.

Der Bezirksverband Pellenz ist stolz, den Bundeskönig 2017/18 aus seinen Reihen stellen zu können.

Mit dem stolzen Ergebnis von 30 Ringen setzte sich Hermann Josef Degen beim Bundeskönigsschießen gegen die anderen Kandidaten durch und wurde in Heinsberg zum Bundeskönig 2017/18 gekrönt. Er wählte sich Dorothea Leßnich als Königin an seine Seite.

Am 22. April 2018 haben die Beiden nun ihren großen Tag und werden beim Bundeskönigsfest gefeiert.

Alle Schützen und Freunde des Schützenwesens sind herzlich eingeladen an dem Fest teilzunehmen.
11:00 Uhr Eintreffen der Ehrengäste, Gäste  und teilnehmende Bruderschaften
11:30 Uhr Feierlicher Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Kastor in Miesenheim.
12:30 Uhr Aufstellung des Festzuges hzinter der Kirche und Marsch zum Dorfplatz
Fahrt nach Saffig zum Festakt in der
"Von der Leyen" Halle
Ansprachen
Gratulationen
Feiern und gemütliches Beisammensein

Weitere Details unter Download/Allgemeine Dateien/ Flyer Bundeskönigsfest 2018

An Alle

Bambini-Schüler-und Jungschützen

Jungschützenmeister und Stellvertreter des Bez. Verbandes

Hiermit lade ich alle Bambini-, Schüler-, Jung- und "Altschützen" des Bez. Verb. Pellenz zum Bez. Prinzenschießen am 21.04.18 nach Alzheim ein.

Beginn: 13 Uhr

Siegerehrung ca,: 17 Uhr

Ich hoffe, viele Bambini,- Schüler,- und Jungschützen begrüßen zu können.

Gut Schuß

Bez. Jungschützenmeister

Manfred Fröhlig

Liebe Jungschützen, Schützenschwestern und Schützenbrüder

Am Sonntag, den 28. Januar 2018, findet um 14.00 Uhr in der Schützenhalle der St. Hubertus Schützenbruderschaft Rieden, die Delegiertentagung des Pellenzbundes statt.

 

Tagesordnung

 

1.) Eröffnung

       2.)Begrüßung durch die gastgebende Bruderschaft

3.)Totenehrung und Gebet durch den Bezirkspräses

4.)Protokoll vom letzten Delegiertentag vom 29.01.2017 in Plaidt

5.)Jahresrückblick des Bundesmeisters

6.)Bericht des Bez. Schießmeisters, der Damensprecherin, sowie vom

     Altersklassen- und Seniorenschießen

7.)Bericht des Bez. Jungschützenmeisters

8.)Kassenbericht

9.)Bericht der Kassenprüfer

10.) Aussprache über die Punkte 1 - 9

11.) Entlastung des Gesamtvorstandes

12.) Wahl eines Kassenprüfers

13.) Ehrungen

-Pause -

14.)Haushaltsplan für die Jahre 2018 / 2019

15.)Informationen aus der Brudermeistersitzung vom 01.09.2017 in Plaidt

16.)Anträge

17.)Bundeskönigsfest am 22.04.2018 in Miesenheim

18.)Termine 2018

19.)Verschiedenes

  • Einführung des neuen Diözesanpräses Regens Dr. Volker Malburg
  • Einkehrtag 2018 ?
  • Besuch des Bundesköniginnentages in Westenholz ( DV Paderborn) ?
  • 19. Europaschützenfest vom 17.-19.08.2018 in Leudal ( NL)

20.)Schlusswort

Zu    Zu Punkt 3:   Bitte teilen Sie der Geschäftsführung bis zum 21.01.2018, alle verstorbenen Mitglieder Ihrer Bruderschaft im Jahre 2017 mit.

Zu Punkt 16: Alle Anträge, die der Abstimmung bedürfen, müssen bis zum 21.01.2018 schriftlich der Geschäftsführung vorliegen.

Schützentracht wird erwünscht!

 

Den Meldebogen, bitte zum Delegiertentag ausgefüllt mitbringen oder der stellv. Geschäftsführerin bis zum 04.02.2018 zusenden.

Wir würden uns freuen Abordnungen aus allen Bruderschaften begrüßen zu können

  gez. Alfred Degen                                                                        gez. Bettina Degen Bez. Bundesmeister                                                                       stellv. Geschäftsführerin

 

Am 7. Oktober richtet die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Langenfeldt-Richrath den Bundesjungschützentag aus. In diesem Jahr wurde Bundesjungschützentag auf einen Tag gekürzt, da der ursprüngliche Ausrichter abgesagt hat und Langenfeld-Richrath kurzfristig eingesprungen ist. Der Bruderschaft sei ganz herzlich gedankt.

Vom Bezirksverband Pellenz sind startberechtigt:

Jungschützen: Anna Lena Degen

Schülerschützen: Yannik Rabenhofer

Beiden wünschen wir eine  sichere Hand und gut Schuss

Um 9:00 Uhr beginnen die Wettkämpfe und um 10:30 Uhr das Rahmenprogramm.
Nach dem Jugendgottesdienst und Festumzug folgt um 18:00 Uhr die Siegerehrung und Bekanntgabe der neuen Majestäten. Den Abschluß bildet die Party mit Live-Musok.

Mit diesen Worten begrüßte Bundesmeister Alfred Degen die Gäste beim Empfang des Bundeskönigs in Miesenheim. Doch wie kam es dazu? Eine große Delegation war bereits am Freitag nach Heinsberg angereist, um den Bezirkskönig Hermann-Josef Degen auf seinem Wettkampf zu begleiten. Heinsberg hatte sich viel Mühe gegeben zwei schwungvolle und abwechslungsreiche Festabende zu gestalten. Am Samstag mußten die Schützen 42 km zu einem sehr modernen Stand fahren um die drei wichtigen Wertungsschüsse abzugeben. Aufgrund der elektronischen Anlage hatte es Hermann-Josef geschafft in 5 Minuten 10 Probeschüsse abzugeben. Und es hat sich gelohnt. Doch dies wußte er noch nicht. In der Auswertung gab er an: Ein Schuss liegt rechts und einer liegt links. Ich rechne mit 27 Ringen. Der Diözesankönig von Aachen hatte mit 30 Ringen die Latte bereits sehr hoch gelegt. Der Titel des Diözesankönigs Trier ging dann mit 26 Ringen weg. Die Spannung lag zum Schneiden in der Luft! Der Bundeskönig ist ledig, wurde verlesen. Die Vorwahl des Wohnortes beginnt mit 026. Er wohnt in der Hausnummer 19a. Dorothea realisierte es zuerst:" Josef, da wohnen wir!" und jetzt brach der Jubel aus, der mit der Nennung des Namens Hermann-Josef Degen bestätigt wurde. Es dauerte lange Minuten, bevor er dann den Weg auf die Tribüne antreten konnte um das Schulterband "Bundeskönig 2017" in Empfang nehmen konnte.
Nun flogen die Ereignisse an ihm vorbei und der Zeitplan wurde von den Organisatoren bestimmt.
Bei hervorragendem Wetter zog ein drei-stündiger Festzug an der Tribüne vorbei, was neben dem überwältigenden Eindruck auch eine große Anstrengung bedeutete.
Der Bezirksverband wünscht weiterhin viel Erfolg.

Der Bezirksverband Pellenz schickte seine Frauen wieder auf Wanderung. Ausrichter des Wandertages war in diesem Jahr die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Obermendig. Die Bruderschaft war bestens vorbereitet und begrüßte die Damen mit Kaffee und Kuchen. Rainhold und Walter Maurer fuhren dann mit dem Marketenderwagen vor um den Rastplatz herzurichten, so dass sich die Wandersfrauen nach halbem Wewge stärken konnten, bvor es dann wieder zurück zum Schützenplatz ging. Hier warteten bereits die Damen, die nicht mehr so gut zu Fuss waren auf die Rückkehrer. Zur Stärkung gab es Frikadellen mit Pommes und Waldorfsalat.

Nach dem Essen gab Rainhold Maurer noch einen humoristischen Vortrag zum Besten, bevor die Damen dann wieder verabschiedet wurden.

Die Schützenbruderschaft Alzheim richtet das Bezirkskönigsschießen aus.

Nach 3 Stunden standen die Sieger fest. Mit 28 Ringen hatten sich Jenny Junk, Winfried Börder und Roland Lohner auf die Plätze 4 bis 2 platziert. Den Titel neuer Bezirkskönig des Bezirksverbandes Pellenz errang jedoch Hermann-Josef Degen mit 29 Ringen und wählte Dorothea Leßnich als Königin an seine Seite.

Einladung

(Ausschreibung zum Bezirkskönigsschießen 2017)

Am Sonntag, den 23. Juli 2017 findet auf der Schießsportanlage der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Alzheim, das diesjährige Bezirkskönigsschießen statt.

Beginn: 13.30 Uhr                                              Eintragungsschluss : 14.30 Uhr

Startberechtigt sind alle Könige (Silberträger) der Bruderschaften die Mitglied im Bezirksverband Pellenz sind.

Mindestalter : Geburtsjahrgang 1999 oder älter

Bei der Anmeldung muss der Bewerber/die Bewerberin den Meldebogen zum Bez. Königsschießen, unterschrieben vom Präses der jeweiligen Bruderschaft sowie vom Brudermeister oder Stellvertreter, abgeben. Der Antrag muss über das System „Bastian“ ausgedruckt werden.

Durchführung des Schießens:

Für die Gesamtleitung des Schießens sind der Bez. Bundesmeister oder Stellvertreter verantwortlich.

Die Verantwortung für den technischen Ablauf des Schießens trägt der Bez. Schießmeister oder seine Stellvertreter. Er bestimmt die Mitglieder der Schießkommission, Standaufsicht, Kontrolle und Auswertung etc.

Bedingungen:

Geschossen wird mit dem Kleinkalibergewehr nach Anlage 8 der gültigen Sportordnung ohne Riemen, Riemenhalterung, Handstop und Hakenkappe. Waffen und Munition müssen vom Bewerber gestellt werden. Geschossen wird auf eine Distanz von 50m. Der Anschlag ist, stehend angestrichen“ und richtet sich in seiner Ausführung nach den Bestimmungen der jeweils gültigen Sportordnung.

Es darf nur in Schützentracht geschossen werden. Anzugsordnung bei den Schützen: weißes oder grünes Hemd, schwarze oder weiße Hose, Schützenjacke und Krawatte.

Für die Damen gilt ebenfalls die jeweilige Schützentracht oder schwarzer Rock/ schwarze Hose weiße Bluse, sowie für alle schwarze Schuhe.

Schießsportbekleidung, Schießhandschuhe und Schießbrille sind nicht gestattet.

Die Auswertung erfolgt nach den Bestimmungen der derzeit gültigen Sportordnung.

Die Schusszeit beträgt:

a) 5 Minuten Probeschießen. In dieser Zeit dürfen beliebig viele Probeschüsse abgegeben werden.  
Die Scheibe darf eingesehen werden!

a) 5 Minuten Wertungsschießen. In dieser Zeit müssen 3 Wertungsschüsse abgegeben werden.

Die Scheibenzuganlage darf nicht betätigt

Die Scheibe darf nicht eingesehen werden!

Die Wertungsscheibe wird durch die Standaufsicht eingeholt, nachdem der letzte Schütze der Lage den Stand verlassen hat.

Die Siegerehrung erfolgt ca. gegen 18.00 Uhr. Das Startgeld für das Bez. Königs- und Prinzenschießen beträgt je Bruderschaft, unabhängig von der Teilnehmerzahl 20 € und wird über den Bez. Kassierer abgerechnet.

Wir bitten, dass sich alle Bruderschaften mit einer Abordnung recht zahlreich am Historischen Schießen beteiligen. Als Schießspiele werden Geldadler und Geldsterne angeboten.

         Wir würden uns freuen, alle Königspaare begrüßen zu können!

                                                         Es laden freundlich ein

                                                                 Der Bruderrat

gez: Alfred Degen                             gez: Frank König                             gez:   Bettina Degen

Bez. Bundesmeister                            Bez. Schießmeister                         stellv. Geschäftsführerin

Beim Diözesanprinzenschießen am 28.05.17 in Bad Hönningen, errangen Bez. Schülerprinz Yannick Rabenhofer und Bez. Jugendprinzessin Anna- Lena Degen je den 2. Platz. Somit sind beide, beim Bundesjungschützentag am 07.10.17 in Langenfeld- Richrath startberechtigt. Herzlichen Glückwunsch an beide. Beim Mannschaftsschießen, reichte es nicht für einen vorderen Platz.
Dank an alle die sich am Festzug beteiligt haben.
Euer Bez. Jungschützenmeister
Manfred Fröhlig

Mit einer kleinen Delegation besuchte der Bezirksverband den BKT 2017 in Düren.

Die Wolken am Vormittag brachten noch die notwendige Abkühlung, so dass einem schönen Festzug nichts mehr im Wege stand. Bei strahlendem Sonnenschein ging es durch die Straßen von Düren, vorbei an der Ehrentribühne, die gegenüber dem historischen Rathaus aufgebaut war. Wie in jedem Jahr waren viele schöne Kleider und interessante Menschen und deren Trachten zu betrachten. Der Gottesdienst wurde umrahmt von dem Gesang eines Gospelchores, der unter die Haut ging. Clotilde Prinzessin von Merode hatte zu Beginn des Gottesdienstes anerkennede Worte für die Schützenschwestern und die anwesenden Schützenköniginnen gefunden.

Kruft richtete auch in diesem Jahr das Bezirksprinzenschießen aus. Herrlicher Sonnenschein begrüßte die Teilnehmer und versprach einen abwechslungsreichen Nachmittag. Hierfür hatte sich die Bruderschaft Kruft aufs Beste vorbereitet und bot eine Vielzahl von Spielen an. Zum Zeitvertreib gab es eine Dartscheibe, Kicker, Federball, Crocket und nicht zuletzt ein Fussballtor, so dass jeder sein Geschick beweisen konnte. Natürlich war für die Prinzen auch der Schießstand gut vorbereitet, so dass mit der erforderlichen Ruhe die Schützen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Pünktlich um 17:00 Uhr konnte dann auch mit der Siegerehrung begonnen werden. Nachdem die  vielen Sieger aus Bezirksmeisterschaft und Winterrunde geehrt waren, erreichte bereits nach einer 10 minütigen Pause die Spannung des Tages seinen Höhepunkt und die Sieger des Tages konnten verkündet werden. Zu Beginn standen die Sieger des Wanderpokalschießens. Mit Peter Morhardt, Marvin Hendges, Martin Schumacher und Max Hilgers sicherte sich Kruft abermals den Wanderpokal und konnte ihn damit sofort wieder auf seinen Stammplatz stellen, von dem er am Vormittag geholt worden war.

Auch die Schützenjugend des Bezirks hat wieder ein umfangreiches Schießprogramm absolviert. Wie in jedem Jahr fand die Siegerehrung im Rahmen des Bezirksprinzenschießens statt. Fast eine Stunde brauchte der neue Bezirksjungschützenmeister Manfred Fröhlig um all die Urkunden der Winterrunde und der Bezirksmeisterschaften zu verleihen. Details der Ergebnisse sind als Download einsehbar.

Die vielen Sieger stellten sich bei schönstem Sonnenschein dem Photographen.

Der Bezirksverband Pellenz hat einen Bus zur Fahrt am Sonntag den 28.05.2017 nach Düren bestellt.

Wer noch mit möchte kann sich noch bei einem Vorstandsmitglied anmelden.

Zum Bez.Prinzenschießen am 29.04.17 in Kruft, möchte ich alle Bambini, Schüler,und Jugendschützen einladen.
Natürlich sind auch unsere Schützenschwestern und Schützenbrüder willkommen. Beginn 13 Uhr. Siegerehrung ca 17 Uhr.
Euer Jungschützenmeister
Manfred Fröhlig

Im Rahmen des Delegiertentages konnte der Bezirksverband noch verdiente Mitglieder ehren.

Alfred verlieh Joseph Sauerborn  das Ehrenzeichen des Pellenzbundes in Bronze. Joseph wurde für zehn Jahre aktive Tätigkeit im Bruderrat und sein Engagement bei der Altersklasse geehrt. Tobias Lorig konnte für seine guten Leistungen bei den Prinzenschießen ebenfalls mit dem Ehrenzeichen des Pellenzbundes in Bronze ausgezeichnet werden. Alfred schilderte seine Überraschung über das Abschneiden der Schülerprinzen beim Diözesanprinzenschießen. Sowohl Tobias Lorig, als auch Anna-Lena Degen hatten das Traumergebnis von 30 Ringen erreicht und Tobias setzte sich in der Teilerwertung dann an die Spitze.

Liebe Jungschützen, Schützenschwestern und Schützenbrüder
Am Sonntag, den 29. Januar 2017, findet um 14.00 Uhr in der Schützenhalle der St. Hubertus Schützenbruderschaft Plaidt, die Delegiertentagung des Pellenzbundes statt.
Tagesordnung
1.) Eröffnung
2.) Begrüßung durch die gastgebende Bruderschaft
3.) Totenehrung und Gebet durch den Bezirkspräses
4.) Protokoll vom letzten Delegiertentag vom 31.01.2016 in Nickenich
5.) Jahresrückblick des Bundesmeisters
6.) Bericht des Bez. Schießmeisters, der Damensprecherin, sowie vom
     Altersklasse- und Seniorenschießen
7.) Bericht des Bez. Jungschützenmeisters
8.) Kassenbericht
9.) Bericht der Kassenprüfer
10.) Aussprache über die Punkte 1 - 9
11.) Entlastung des Gesamtvorstandes
12.) Wahl eines neuen I. Bezirksfähnrichs
13.) Bestätigung der Wahl des neuen Bezirksjungschützenmeisters und seines
      I. Stellvertreters, durch die Delegierten
14.) Wahl eines Kassenprüfers
15.) Ehrungen
                             - Pause -
16.) Haushaltsplan für die Jahre 2017 / 2018
17.) Anträge
18.) Termine 2017
19.) Verschiedenes
      · Bez. Bundesfeste 2017/ 2018 ?
      · Besuch des BKT 2017 in Düren ( 28.05.2017)
20.) Schlusswort
Zu Punkt 3: Bitte teilen Sie der Geschäftsführung bis zum 20.01.2017,
alle verstorbenen Mitglieder Ihrer Bruderschaft im Jahre 2016 mit.
Zu Punkt 17: Alle Anträge, die der Abstimmung bedürfen, müssen bis zum 20.01.2017
schriftlich der Geschäftsführung vorliegen.
Anmerkung:
(Bruderschaften bis 50 Mitglieder haben 2 Stimmen, über 50 Mitglieder 3 Stimmen.)
Schützentracht wird erwünscht!
Den Meldebogen als Anlage, bitte zum Delegiertentag ausgefüllt mitbringen oder der
stellv. Geschäftsführerin bis zum 05.02.2017 zusenden.
Wir würden uns freuen Abordnungen aus allen Bruderschaften begrüßen zu können
Es laden freundlich ein
Mit Schützengruß
gez.
stellv..Bezirksgeschäftsführerin
Bettina Degen
Kapellenstraße 16
D-56651 Niederzissen
Tel.: 02636-6944
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
hiermit laden wir alle Vorstandsmitglieder, Bruderratsmitglieder, sowie Gäste zu der
245. Bruderratstagung des Bez.Verbandes Pellenz, für Freitag, den 20.01.2017 um 19.30 Uhr,
in die Schützenhalle der St. Hubertus Bruderschaft Miesenheim ein.
Tagesordnung:
1.) Eröffnung und Begrüßung
2.) Das Wort zum Tage
3.) Protokoll der letzten Bruderratstagung vom 28.10.2016 in Niedermendig
4.) Bericht von der Sitzung des Hauptvorstandes vom 12.11.2016 in Langenfeld
5.) Bericht von der Schützenjugend:
· Informationen aus der DJR - II Sitzung in Vallendar
· Rückblick Jungschützenmeisterversammlung vom 16.12. 2016 in Kottenheim
6.) Bericht des Schießmeisters:
· Stand der laufenden Winterrunde
· Siegerehrung Bezirksmeisterschaften 2017 in LG und LP
7.) Bezirks - Delegiertentagung am 29. 01.2017 in Plaidt
8.) Terminplanung 2017
9.) Verschiedenes:
· Diözesan - Vertreterversammlung (18.02.17) in Ehrenbreitstein
· Bundesvertreterversammlung ( 12.03.17) in Leverkusen ( Forum)
· Besuch des BKT in Düren ?
Alle Anträge für die Delegiertentagung am 29.01.2017 in Plaidt, müssen bis zum
20.01. 2017, schriftlich der Bez. Geschäftsführung vorliegen.
Bitte teilen Sie der Geschäftsführung bis zum 20.01.2017, alle verstorbenen
Mitglieder Ihrer Bruderschaft im Jahr 2016 mit.

Die aktuelle Sportordnung des BDHS findet ihr im Downloadbereich unter Downloads → Schießsport → Regelwerke.

Die Änderungen gegenüber der Vorgängerversion sind in roter Schrift verfasst.

 

Alternativ kann die Sportordnung auch über folgegende Schaltfläche heruntergeladen werden:

 

pdf

 

 

 

 

Bei schönstem Wetter verbrachte der Bezirksverband Pellenz eine Woche in Rom.

Los ging es am Samstag Morgen "noch vor dem Frühstück", den dies gab es dann bei der ersten Pause mit Sekt, Brötchen und Wurst. Nach einem Stop und Übernachtung am Laggo Magiore erreichten wir am Sonntag unser Domizil in Rom, wo es dann noch zu einem ersten Gang über den Petersplatz reichte. Am Montag wurde uns dann die berühmteste und größte Kirche der Christenheit, die Grotten mit den Papstgräbern und der Petersplatz näher gebracht. Nach der ersten italienischen Mahlzeit im Alten Rom besuchten wir viele verwinkelte Gassen und reizvolle Plätze wie die "Piazza Nova", den "Vier Ströme Brunnen", den berühmten "Trevibrunnen", die "Spanische Treppe" und und und. Am Dienstag besuchten wir dann die berühmten vatikanischen Gärten und das grandiose Vatikanmuseum mit der weltberühmten Sixtinischen Kapelle. Am Abend traf sich die Gruppe mit weiteren Wallfahrern aus Mendig zu einem Gottesdienst in der Basilika Santa Maria Magiore mit dem Trierer Bischof Ackermann und unserem Präses Pastor Birkenheier.

Was lange währt wird endlich wahr.

Ihr könnt die Bilder vom Jubiläum "50 Jahre Bezirksverband Pellenz"

im Ordner Verschiedenes

und die Bilder

"50. Bundesfest" im Ordner Bundesfeste finden und anschauen.

Diese und weitere Bilder werden derzeit auf einen Stick kopiert.

In der nächsten Bruderratssizung soll jede Bruderschaft einen Stick erhalten.

Bei Bedarf können weitere Sticks bestellt werden.

Die Bilder sind für private Nutzung und Verfielfältigung freigegeben, unterliegen ansonsten dem Urheberrecht der Photographen Eckhard und Hohenstein.

P8271922 1

 

 

 

 

Nachruf

 

 

Plötzlich und unerwartet 3 Tage vor seinem 76 Geburtstag ist unser Ehrenoberst

 

Franz-Willi Reutelsterz

 

verstorben.

Ein wichtiges und verdientes Pellenzbund-Mitglied ist von uns gegangen.

 

Willi wir werden dich sehr vermissen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Obermend

hatte allen Grund das Jubelfest auszurichten. Zum einen galt es auch das Jubelfest des 125 jährigen Bestehen, zum andern aber auch 60 Jahre seit Wiedergründung der Bruderschaft und 15 Jahre steht unsere Schützenhalle seit dem verheerenden Brand.

Drei Tage Fest, gespickt mit vielen Aktivitäten, kulinarischem Vergnügen und wunderbaren Durstlöschern, die aufgrund des überdurchschnittlich schönen Wetters auch dringend erforderlich waren.
Am Samstagmorgen begann das Training für die Wettkämpfe, welche die Frauen und die Mitglieder der ausrichtenden Bruderschaft eröffneten. Nach der Fahnenübergabe vor der St. Genovefa Kirche erklärte Bundesmeister Alfred Degen das Bundesfest für offiziell eröffnet. Nach der Kranzniederlegung zum Gedenken an die Verstorbenen der Bruderschaften, zu dem German Heuft den Alten Kameraden spielte, zelebrierte unser Präses Ralf Birkenheier einen emotionalen und eindrucksvollen Festgottesdienst. 

Anlässlich des Jubiläums 125 Jahre St.Seb. Schützenbruderschaft Obermendig und der Ausrichtung des 50. Bezirksbundesfestes konnte ein über Jahrzehnte aktives Mitglied geehrt werden. Bereits seit 51 Jahren Mitglied der Bruderschaft und über Jahrzehnte an der Führung als Brudermeister und in weiteren Funktionen, aber auch im Bezirksverband Pellenz seit der Gründung vor 50 Jahren mit dabei und dann auch über ebenfalls Jahrzehnte als stv Bundesmeister.

Nach dem Brand 2001 die treibende Kraft für den Wiederaufbau der Halle, die nach einem Kraftakt aller Mitglieder nach 15 Monaten als Prunkstück eingewiehen werden konnte. Doch er war nicht nur bei den Schützen aktiv, sondern auch im Vereinsring, bei den Karnevalisten und auch in der Kirchengemeinde. Über Jahre half er die Kirchenrenovierung mit Spenden zu unterstützen, leitete maßgeblich den Bau des kirchlichen Kindergartens in Obermendig und fördert heute noch die Pfarrgemeinde Obermendig und das Kloster in Maria Laach.

Für sein Lebenswerk wurde der völlig überraschte Franz-Willi Reutelsterz mit dem St. Sebastianus Ehrenschild ausgezeichnet. Die Ehrung wurde durch den Diözesanbundesmeister Hubert Mohr anlässlich des Festaktes verliehen.

                                                                                                               

 

 

 

                                                                                                                   Mendig, den 05.08.2016

                  Einladung

 

Liebe Schützenschwestern, Schützenbrüder und Jungschützen!

 

Vom 27.08 - 29.08. 2016 feiern wir unser 50. Bezirks-Bundesfest bei der

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Obermendig.

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Ettringen hatte das Königsschießen gut vorbereitet und so konnten die Wettkämpfe reibungslos ablaufen. Die Spannung wurde bis zum Schluß aufrecht erhalten. Um 18:15 Uhr wurde dann das Geheimnis gelüftet.

Gleich drei Schützen hatten 28 Ringe erreicht und die Reihenfolge wurde mit der Auswertemaschine ermittelt. Den 4. Platz erzielte Jochen Ritzdorf aus Plaidt, der sich mit einem Händedruck zufrieden geben musste. Den Titel des 2. Ritters erreichte Gerhard Gressler von der Hubertus Bruderschaft Bell. Knapp davor platzierte sich Frank Krayer von St. Hubertus Rieden. Er hatte im vergangenen Jahr noch den Platz des 2. Ritters erreicht.

Mit 29 Ringen setzte sich jedoch Markus Pleinen von der St. Sebastianus Bruderschaft Alzheim durch. Er wählte seine Frau Claudia als Königin an seine Seite. Mit dabei natürlich auch die Kinder Max und Lilli.

Der Bezirksverband Pellenz wünscht der Familie ein schönes Königsjahr und natürlich viel Erfolg und Gut Schuss beim Bundesschützenfest am 09.09. in Werlte.

Einladung

( Ausschreibung zum Bezirkskönigsschießen 2016)

Am Sonntag, den 24. Juli 2016 findet auf der Schießsportanlage der St. Sebastianus

Schützenbruderschaft Ettringen, das diesjährige Bezirkskönigsschießen statt.

Beginn: 13.30 Uhr        Eintragungsschluss : 14.30 Uhr

Startberechtigt sind alle Könige ( Silberträger ) der Bruderschaften die Mitglied im Bezirksverband Pellenz sind.

Mindestalter : Geburtsjahrgang 1998 oder älter

Bei der Anmeldung muss der Bewerber/die Bewerberin den Fragebogen zum Bez. Königsschießen,

unterschrieben vom Präses der jeweiligen Bruderschaft sowie vom Brudermeister oder Stellvertreter, abgeben. Der Antrag muss über das System „Bastian“ ausgedruckt werden.

Die Organisatoren hatten sich für das Jubiläumsfest etwas Besonderes einfallen lassen. Wie es bei Schützen üblich ist, galt es auch einen Jubiläumskönig zu finden. Um den Wettkampf einsehbar zu machen baute Stefan Heuft Kameras auf, die sowohl den Adler als auch den Schützen beim Schuss zeigten. Startberechtigt waren ausschließlich die bisherigen Bezirkskönige, von denen noch 15 an den Start gehen konnten. Nachdem der Adler gefledert war fiel der Rumpf nach dem 33. Schuß, den Arnold Schmitt aus Kruft abgegeben hatte. Ihm wurde die Urkunde und ein Jubiläumsärmelband überreicht.
Die wertvollen Preise des Festadlers konnten sich Bertram Portz, Yves Unnützer, Frank Wieczorek, Frank Bauer, Martin Nagel, Christoph Nolden und Wilfried Böhm mit nach Hause nehmen.

Der Vorstand gratulierte allen Siegern ganz herzlich

Um 10:30 Uhr begann der Sonntag mit dem Frühschoppen und natürlich auch den Schießwettbewerben.

Es konnte sowohl Einzel als auch in der Gruppe geschossen werden. Die Einzelergebnisse können unter Downloads eingesehen werden.

Erfolgreich im Gruppenschießen waren die Damen aus Bell gefolgt von Kruft 1 und Rieden 2. In der Einzelwertung zeigte sich Ute Jablonski mit 29 Ringen treffsicher vor Evelin Diensberg und Carmen Schwall beide 28 Ringe. Bei den Seniorinnen siegte Marie-Luise Schäfer mit 28 vor Marlene Maurer 28 und Anita Reutelsterz 27. Carlo Rausch und Stefan Heuft hatten mit 30 Ringen die Nase vorn vor Frank König mit 29, die auch noch 9 weitere Schützen erreicht hatten. Die Senioren platzierten sich mit 29 Ringen in der Reihenfolge Hartmut Steinwedel, Ulrich Eckhard, Dieter Velten und Detlef Osiecki.

Von den Ehrengästen platzierte der Jugendprinz Peter Morhardt aus Kruft die beste 10 und sicherte sich die von Bundesmeister Alfred Degen gestiftete Ehrenscheibe. Natürlich wurden neben dem mit wertvollen Preisen bestückten Festadler auch noch Sterne und Adler ausgeschossen. Ein gelungenes Fest ging am Abend zu Ende bei dem alle Gäste auf ihre Kosten kamen.

Ein hervorragend organisiertes Fest ging zu Ende. Mit dem Gottesdienst hatte der Bezirksverband einen großartigen Start in das Festprogramm. Präses Pastor Birkenheier fand treffende Worte im Gottesdienst, für die er insbesondere vom Schirmherrn Dr. Alexander Saftig ein saftiges Lob erhielt. Zeigte der Himmel bei der sich anschließenden Kranzniederlegung noch etwas Trauer, so hellte er sich während des Großen Zapfenstreiches zunehmend auf und der Festzug konnte schließlich bei strahlendem Wetter durch die Straßen von Obermendig den Schützenplatz erreichen. Nach einer Stunde waren fast alle hungrigen Mäuler gesättigt und der offizielle Teil des Abends konnte beginnen. Bundesmeister Alfred Degen begrüßte die vielen Gäste, die aus Nah und Fern gekommen waren und lies die vergangenen 50 Jahre noch einmal Revue passieren, bevor der Schirmherr auf das Schützenwesen und die große Bedeutung der Schützenvereine und ihre Arbeit in der Gesellschaft einging.
Natürlich fanden sich auch noch viele Gratulanten die ein Kuvert, ein Präsent oder nette Worte im Gepäck hatten.

Die Goldbachmusikanten begeisterten anschließend die Gäste mit ihrem Wunschkonzert noch einige Stunden bis dann auch die letzten den Heimweg antraten.

Das Prinzenpaar Manfred und Stefanie Savelsberg, sowie die amtierenden Ritter Frank Krayer und Andreas Sauerborn freuen sich auf viele Gäste anläßlich des Jubiläums 50 Jahre Bezirksverband Pellenz.

Bereits 75  Ehrengäste haben zugesagt und die Vorbereitungen sind alle getroffen. Nun heißt es nur noch beten, dass der Himmel blau bleibt und uns mit schönem Wetter verwöhnt.

Mit einem fulminanten Ergebnis glänzten unsere Starter beim Diözesanjungschützentag.

 

Sowohl Tobias Lorig aus Alzheim als auch Anna-Lena Degen aus Wehr errangen neben 3 weiteren Schützen das bestmögliche Ergebnis von 30 Ringe. Die Reihenfolge mußte nun in der Teilerwertung des schlechtesten Schusses ermittelt werden. Tobias Lorig überzeugte mit 3 hervorragenden Schüssen. Anna-Lena Degen mußte sich dann, trotz des hervorragenden Ergebnisses mit dem 3. Platz zufrieden geben.

Der Erfolg wurde in Alzheim natürlich noch gebührend gefeiert. Der Bezirksverband gratuliert den Beiden aufs herzlichste.

BKT1 

Bei strahlendem Wetter machte sich auch der Bezirksverband auf nach Erkelenz. Schon während der Fahrt sorgte die Königin aus Obermendig Edeltraud Eckhard für eine flüssige Stärkung. Während der Pause packte dann Rüdiger Hohenstein für Jeden ein Vesper und die Brötchen aus, so dass an diesem Tag nichts mehr schief gehen konnte.

Die Schützen fanden das Fest gut vorbereitet und auch noch ein schattiges Plätzchen während der Festmesse. Dieses Mal hatte der Hochmeister auch seine Frau mitgebracht, die dann die Laudatio auf die Königinnen und Schützenschwestern hielt. Nach dem Gottesdienst ging es zügig auf den Weg zum Festplatz. Viele Gäste säumten die Straßen und jubelten den Schützen zu. Nur wenige Schützen verirrten sich dann in der Festhalle, da das herrliche Wetter zum Verweilen im Freien aufforderte. Nicht nur in der Halle, auch auf dem Festplatz spielte ständig eine Kapelle und sorgte für Unterhaltung. Da viele Bruderschaften schon früh den Heimweg angetreten hatten war unser Bezirksverband fast der letzte, der das Fest verlies und einen schönen Tag beendete.

Der Flyer kann auch hier im pdf-Format heruntergeladen werden.

Flyer1

 

Flyer2

BPrinzen2016

Überraschung beim Prinzenschießen des Bezirksverbandes Pellenz

Die Bruderschaft in Nickenich richtete in diesem Jahr das Bezirksprinzenschießen aus. Leider verfügt nicht jede Bruderschaft über Schützenjugend und so gingen von den 15 Bruderschaften 11 Schüler und 6 Jungschützen an den Start. Mit Bratwurst und Pommes hatte die Bruderschaft den Geschmack der jugendlichen Gäste getroffen. Es wurden auch eine Vielzahl von Spielen angeboten, so dass es nicht langweilig wurde.

Liebe Schützenfamilie,

wir feiern unser Jubiläum 50 Jahre Bezirksverband Pellenz.

Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren, vieles ist erledigt, doch vieles muss auch noch angepackt werden. Helfer werden noch gesucht. Die Brudermeister haben die Einsatzlisten und hoffen auf eure Meldungen.

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

hiermit laden wir alle Vorstandsmitglieder, Bruderratsmitglieder, sowie Gäste zu der

242. Bruderratstagung des Bez.Verbandes Pellenz, für Freitag, den 22.04.2016 um 19.30 Uhr,

in die Schützenhalle der St. Sebastianus Bruderschaft Kruft ein.

Tagesordnung:

Das Bezirksprinzenschießen 2016 findet auf dem Schützenplatz in Nickenich statt.

Details der Ausschreibung sind unter Downloads → Jugend → Informationen veröffentlicht.

Der Bezirksverband freut sich über rege Beteiligung.

Ein umfangreiches Programm stand auf der Tagesordnung bei der Delegiertentagung. Gleich zu Beginn wurden für die 15 verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres eine Kerze entzündet. Der Bundesmeister Alfred Degen, sein Schießmeister Frank König, die Damensprecherin Anja Rausch-Weiler sowie der Jungschützenmeister Peter Otto gaben umfangreiche Berichte über die vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Liebe Jungschützen, Schützenschwestern und Schützenbrüder

Am Sonntag, den 31. Januar 2016, findet um 14.00 Uhr in der Schützenhalle der St. Sebastianus

Schützenbruderschaft Nickenich, die Delegiertentagung des Pellenzbundes statt.

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

hiermit laden wir alle Vorstandsmitglieder, Bruderratsmitglieder, sowie Gäste zu der

241. Bruderratstagung des Bez.Verbandes Pellenz, am Freitag, den 15.01.2016 um 19.30 Uhr,

in die Schützenhalle der St. Hubertus Bruderschaft Kottenheim ein.

Tagesordnung:

 

 

 

 

 

In Erinnerung an unser Ehrenmitglied

und

Träger des „ Goldenen Sternes“

                     

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Schützen-Bezirksverbandes Pellenz. Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen über uns und unser Vereinsleben.

wappen vb trans

 

Schießordnung

des Bezirksverbandes "Pellenz", geltend für alle ihm angeschlossenen Bruderschaften.
Sinn und Zweck derselben ist eine einheitliche Ordnung im Schießsport und Schießspiel, um Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten während eines Schießens weitgehend auszuschalten und damit einen harmonischen Ablauf eines Schießens zu gewähren.

Allgemein

Jede Bruderschaft ist verpflichtet, vor Schießbeginn eine Schießkommission zu bestimmen, bestehend aus zwei Schützen die anderen Bruderschaften (nur Bez. Verband Pellenz) angehören, sowie dem Schießleiter der eigenen Bruderschaft.

Die Entfernung bis zum Ziel soll nicht weniger als 25 Meter und nicht mehr als 50 Meter betragen. Dies gilt nur für das Schießen auf Geld/ Wertadler, Geldsterne und Geldvögel. Die Bruderschaft muss in der Einladung zu der anstehenden Veranstaltung die Entfernung zum Zielpunkt angeben, damit sich der Schütze darauf einstellen kann. ***

Bei dem Schießen auf Geldadler, Geldsterne und Geldvögel können die Bruderschaften die Einschreibelisten 150/30 oder 120/30 Spalten frei wählen. Wertadler werden mit 150-600/30 Listen geschrieben. *****

Preise

Jede Bruderschaft ist verpflichtet, 2/3 der Einnahmen aus Geldvögeln, Geldsternen, Wertadler und Scheibenschießen, an die beteiligten Schützen, sofern sie einen Preis erhalten, auszuzahlen. 1/3 der Einnahmen verbleibt der ausrichtenden Bruderschaft.

Beschaffenheit der Adler

Die Halterung der Teile eines Adlers ( Plätten) müssen aus nicht zu durchschießendem Flacheisen von mindestens 30 mm Breite und 45 mm Länge bestehen. Die Tonplättchen müssen mindestens einen Durchmesser von 30 mm haben. Bei einer Entfernung von 50 Meter sollen die Plätten eine Breite von 40mm und eine Länge von 60 mm haben. Die Tonplättchen sollen bei gleicher Entfernung einen Durchmesser von 40 mm haben. *****
Die Halterung muss so befestigt sein, dass sich bei einem Treffer das zu haltende Teil, leicht vom Rumpf trennt.

Der Rumpf kann entweder aus vollem Holz, oder angesägt, oder durchgesägt und mit maximal zwei Plätten, die o.a. Maße haben müssen, zusammengehalten werden. Wird der Rumpf mit Plätten zusammen gehalten, so müssen diese auf der Vorderseite des Rumpfes mit schwarzen Punkten gekennzeichnet sein. *****

Die Reihenfolge der zu schießenden Pfänder vom Schützen aus gesehen: Krone, Zepter, Apfel, linker Aufsatz, rechter Aufsatz, Kopf, linker Flügel, rechter Flügel, Schweif und Rumpf.

Als abgeschossen gilt ein Teil, wenn es von seiner Halterung (Plätte) abgeschossen ist. Gleichgültig ob es am Boden liegt, am Adler oder an der Stange hängen oder liegen bleibt. Der Rumpf muss von der Halterung gelöst sein. **

Es gilt als abgeschossen, was mit dem bloßen Auge vom Stand des Schützen aSus nicht mehr zu erkennen ist.

Ob noch etwas zu erkennen ist, entscheidet im Zweifelsfall die Schießkommission.

Der betreffende Schütze hat nicht das Recht, sich an Ort und Stelle selbst zu überzeugen. **

Beschaffenheit der Sterne

Die Tonblättchen müssen mindestens einen Durchmesser von 30 mm haben. Wird ein Doppelstern geschossen, so muss der innere Stern deutlich von dem äußeren Stern zu unterscheiden sein.

Die Reihenfolge der zu schießenden Pfänder erfolgt im Uhrzeigersinn, beim Doppelstern erst den kompletten äußeren Kranz und anschließend den inneren Kranz, ausgehend vom Kopfpfand (12 Uhr), Reihenfolge der Geldvögel von links nach rechts. ******

Scheibenschießen

Jedes Scheibenlos kann bis zu 5 Schuss betragen. Die Festsetzung des Lospreises bleibt der jeweiligen Bruderschaft überlassen. Die Anschlagart ist bei allen Schießen beliebig, angestrichen oder aufgelegt, * ohne jegliche Hilfsmittel, wie Bügel, Handstopp oder dergleichen. Der Riemen darf nicht um den Zielpfahl geschlungen werden.

Die Zieleinrichtung kann bestehen aus:

  • offener Visierung
  • Diopter und Adlerauge
  • Diopter mit Optik
  • Adlerauge und Diopteroptik zusammen sind nicht erlaubt.

Ebenso Zielfernrohre jeglicher Vergrößerung. Bei einer Auswertung der Scheiben in der 1/10 Wertung ist das Ergebnis aus den addierten Ringzahlen vorrangig zu berücksichtigen und bei Ringgleichheit dann die 1/10 Wertung entscheidend. D.h. 29 Ringe können keine 30 Ringe schlagen. Dies gilt für alle offiziellen Schießwettbewerben im Pellenzbund. ****

Anzahl der Preise

Die Anzahl der zu bildenden Preise beim Konkurrenzschießen richtet sich Grundsätzlich nach der Anzahl der verkauften Lose. Bei einer Einnahme bis 50 Euro, 6 Preise. Für jede weitere 15 Euro, ein Preis mehr.

Stechen

Haben mehrere Schützen die gleiche Ringzahl, entscheidet die ausrichtende Bruderschaft ob und wie gestochen wird. Ob Deck- oder Folgeserie angewandt wird.

Beim Stechen stehen dem Schützen die Abgabe der Stechschüsse zeitlich frei. Er kann im Anschluss an das Los oder zwischen den Losen stechen, entweder als bezahltes Stechlos oder als nichtbezahltes Stechlos nach dem Schießen. Bei der Wertung des Stechens zählt die Schussfolge (muss von der Auswertung Festgehalten werden).
Beispiel: 10/10/9 ist besser als 10/9/10. Letzteres ist besser als 9/10/10 usw. Bei der Deckserie entscheidet z.B. bei 50 Ringen, wer die meisten 49er oder 48er usw. hat.
Bei der Folgeserie z.B. bei 50 Ringen, das nachfolgende Los. Jede ausrichtende Bruderschaft ist verpflichtet, vor jedem Schießen eine Ausschreibung zu erstellen und an deutlich sichtbarer Stelle auszuhängen.

Erstellt in Mendig, im Februar 1989.

* geändert auf dem Delegiertentag am 25.01.1998 in Kruft
** geändert auf der Bruderratstagung am 17.04.1998 in Alzheim
*** geändert auf dem Delegiertentag am 30.01.2000 in Niedermendig
**** geändert auf dem Delegiertentag am 29.01.2006 in Thür
***** geändert auf dem Delegiertentag am 28.01.2007 in Wehr
****** geändert auf dem Delegiertentag am 27.01.2008 in Alzheim

Bezirksbundesmeister und Bezirksschießmeister

 

 

 

 

Allgemeines zum Schießsport

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Bundesprinzen

 

Jahr Name Bruderschaft

 

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Bundesschülerprinzen

 

Jahr Name Bruderschaft
1994 Daniela Speicher St. Hubertus Kottenheim
2006 Ramona Fislake St. Hubertus Miesenheim

 

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Diözesanprinzen

 

Jahr Name Bruderschaft
1993  Markus Schüller St. Sebastianus Kruft
     

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Diözesanschülerprinzen

 

Jahr Name Bruderschaft
1975 St. Hubertus Rieden
1988 Markus Pleinen St. Sebastianus Alzheim
1989 Carmen Schwall St. Sebastianus Alzheim
1993 Christian Schüller St. Joh. Thür
2003 Michael Ott St. Hubertus Niedermendig
2011 Tim Keller St. Sebastianus  Obermendig
2016 Tobias Lorig St. Sebastianus Alzheim
  

 

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Bezirksprinzen

 

Jahr Name Bruderschaft
1975 Christop Luy St. Hubertus Plaidt
1976 Manfred Vomland St.Sebastianus Sankt Johann
1977 Christian Müller St. Hub. Rieden
1978 Christian Müller St. Hub. Rieden
1979 Erich Collmann
1981 Jutta Glagau St. Hub. Plaidt
1983 Wolfgang Zydek St. Hub. Miesenheim
1984 Michael Dienberg St. Hub. Niedermendig
1985 Johannes Laux St. Seb. Ettringen
1986 Petra Reutelsterz St. Hub. Obermendig
1987 Stefan Beu St. Hub. Wehr
1988 Jürgen Marzi  St. Seb. Nickenich
1989 Markus Hendges St. Seb. Kruft
1990 Armin Retterath St. Hub. Niedermendig
1991 Harald Holler St. Seb. Nickenich
1992 Markus Pleinen St. Seb. Alzheim
1993 Markus Schüller  St. Seb. Kruft
1994 Markus Pleinen St. Seb. Alzheim
1995 Carmen Schwall St. Seb. Alzheim
1996 Tanja Emmerich St. Hub. Plaidt
1997 Carmen Schwall St. Seb. Alzheim
1998 Tobias Genn St. Hub. Bell
1999 Andreas Lohner St. Hub. Bell
2000 Marcel Münch  St. Hub. Kottenheim
2001 Andreas Sauerborn St. Seb. St. Johann
2002 Andreas Sauerborn St. Seb. St. Johann
2003 Marcel Münch  St. Hub. Kottenheim
2004 Alexander Geisler St. Hub. Miesenheim
2005 Mathias Genn St. Hub. Wehr
2006 Alexander Geisler St. Hub. Miesenheim
2007 Markus Heimann St. Seb. Kruft
2008 Romina Schneider St. Hub. Plaidt
2009 Mathias Genn St. Hub. Wehr
2010 Johanna Genn St. Hub. Wehr
2011 Sabine Weiskopp St. Seb. Nickenich
2012 Martin Retterath St. Hub. Kottenheim
2013 Sabine Weiskopp St. Seb. Nickenich
2014 Markus Schreiber St. Seb. Kruft
2015 Mike Irmiter St. Seb. Alzheim
2016 Peter Morhardt  St. Seb. Kruft
2017  Anna-Lena Degen St. Hub. Wehr
     
     
 

 

 

 

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Bezirksschülerprinzen

 

Jahr Name Bruderschaft
1975 St. Hubertus Rieden
1976 Klaus Schneider St. Sebastianus Nickenich
1977 Olaf Gerhards St. Hubertus Rieden
1978
1979 Michael Steil St. Sebastianus Obermendig
1980 Michael Steil St. Sebastianus Obermendig
1981 Michael Steil St. Sebastianus Obermendig
1982 Petra Reudelsterz St. Sebastianus Obermendig
1983 Alfred Degen St. Hubertus Wehr
1984 Stefan Breil St. Hubertus Rieden
1985 Petra Schäfer  St. Hubertus Rieden
1986 Lars Perzewski St. Hubertus Bell
1987 Timo Schäfer St. Sebastianus Ettringen
1988 Carmen Schwall St. Sebastianus Alzheim
1989 Carmen Schwall St. Sebastianus Alzheim
1990 Joachim Breil St. Hubertus Rieden
1991 Jennifer Winnen St .Sebastianus Nickenich
1992 Maria Schmitt St. Sebastianus Kruft
1993 Christian Schüller  St. Johannes Thür 
1994 Daniela Speicher St. Hubertus Kottenheim
1995 Daniela Speicher St. Hubertus Kottenheim
1996 Karina Speicher St. Hubertus Kottenheim
1997 Henning Carstensen St. Sebastianus Nickenich
1998 Karina Speicher St. Hubertus Kottenheim
1999 Daniel Scharfenberger St. Hubertus Plaidt
2000 Peter Krechel St. Hubertus Plaidt
2001 Bianca Dötsch St. Sebastianus Alzheim
2002 Alexander Stauch St. Sebastianus Sankt Johann
2003 Marcel Irmiter St. Sebastianus Alzheim
2004 Peter Bartz St. Sebastianus Ettringen
2005 Tessa Buhr St. Hubertus Miesenheim
2006 Andreas Lung St. Hubertus Plaidt
2007 Florian Buhr St. Hubertus Miesenheim
2008 Robin Blume St. Hubertus Miesenheim
2009 Felix Schneider St. Hubertus Kottenheim
2010 Susanne Funk St. Johannes Thür
2011 Tim Keller St. Sebebastianus Obermendig
2012 Marco Werf St. Hubertus Rieden
2013 Tim Keller St. Sebastianus Obermendig
2014 Anna-Lena Degen St. Hubertus Wehr
2015 Anna-Lena Degen St. Hubertus Wehr
2016 Anna-Lena Degen St. Hubertus Wehr
2017 Yannick Rabenhofer St. Hub. Miesenheim
     
     
     

 

 

 

 

Bezirksprinzenschießen 16.04.2016

Es werden alle Ehrungen aufgelistet

 

Datum Ort/Anlass Schützenschwester/-bruder Auszeichnung/Ehrentitel
30.08.1969 Bundesfest Gerhard Morsch silbernes Verdienstkreuz
15.08.1970 Bundesfest Josef Mosen St. Seb. Ehrenkreuz
15.08.1970 Bundesfest Josef Büschel  silbernes Verdienstkreuz
15.08.1970 Bundesfest Alfred Wollenweber silbernes Verdienstkreuz
17.12.1971 Bruderratssitzung Pfarrer Mathias Mutsch kl. Dr. Peter Louis Medaille
12.01.1975 Delegiertentag Josef Mosen Ehrenbundesmeister/ Major
27.11.1975 Bruderratssitzung Andreas Ninwegen silbernes Verdienstkreuz
01.02.1976 Delegiertentag Katharina Fink Verdienstmedaille für Frauen 
01.02.1976 Delegiertentag Agnes König Verdinstmedaille für Frauen
01.02.1976 Delegiertentag Else Gönner Verdinstmedaille für Frauen 
15.10.1976 Bruderratssitzung Josef Mosen Schulterband zum SEK
04.03.1977 Bruderratssitzung Pfarrer Mathias Mutsch kl. Graf Galen Plakette
04.03.1977 Bruderratssitzung Franz Willi Reutelsterz kl. Graf Galen Plakette
11.02.1979 Delegiertentag Andreas Ninwegen silberne Verdienstmedaille
11.02.1979 Delegiertentag Werner Friedgen silbernes Verdienstkreuz
11.02.1979 Delegiertentag Peter Wollenweber HBO
10.02.1980 Delegiertentag Heinz Rabenhofer silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Gerhard Morsch silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Paul Jäger silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Johann Müller  silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Franz Josef Becker silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Rainer König  silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Heinrich Schneider silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Hans Rühle  silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Anton Bauer silberne Verdienstmedaille
10.02.1980 Delegiertentag Alois Wölwer  silberne Verdienstmedaille
16.05.1980 Bruderratssitzung Otto Alois Gönner  silberne Verdienstmedaille
01.02.1981 Delegiertentag Anton Bauer Ehrenmitglied im Bruderrat
01.02.1981 Delegiertentag Andreas Ninwegen HBO
07.02.1982 Delegiertentag Alfons Wagner silberne Verdienstmedaille
07.02.1982 Delegiertentag Andreas Ninwegen SEK
07.02.1982 Delegiertentag Pfarrer Mathias Mutsch Sankt Sebastianus Ehrenschild am Band
07.02.1982 Delegiertentag Otto Alois Gönner  Schulterband zum SEK
06.05.1983 Bruderratssitzung Paul Jäger  silbernes Verdienstkreuz
29.01.1984 Delegiertentag Wilfried Weigner Ehrenkreuz des Sports (Silber)
29.01.1984 Delegiertentag Helmut Mohr Ehrenkreuz des Sports (Silber)
29.01.1984 Delegiertentag Heinz Rabenhofer HBO
29.01.1984 Delegiertentag Werner Friedgen silberne Verdienstmedaille
29.01.1984 Delegiertentag Walter Fink HBO
29.01.1984 Delegiertentag Peter Reuter silberne Verdienstmedaille
29.01.1984 Delegiertentag Günther Schäfer silberne Verdienstmedaille
29.01.1984 Delegiertentag Käthe Fink  silberne Verdienstmedaille
29.01.1984 Delegiertentag Jürgen Rausch  silberne Verdienstmedaille
26.01.1986 Delegiertentag Johann Oster Ehrenkreuz des Sports (Bronze)
26.01.1986 Delegiertentag Albert Schmitz Ehrenkreuz des Sports (Bronze)
26.01.1986 Delegiertentag Heinrich Schneider HBO
26.01.1986 Delegiertentag Gerd Pleinen HBO
26.01.1986 Delegiertentag Erich Sänger  silberne Verdienstmedaille
26.01.1986 Delegiertentag Willi Durben silberne Verdienstmedaille
26.01.1986 Delegiertentag Walter Fink Schützenmajor 
01.02.1987 Delegiertentag Otto Alois Gönner  kl. Goldener Stern
01.02.1987 Delegiertentag Gerhard Morsch Schulterband zum SEK
01.02.1987 Delegiertentag Heinrich Wirfs Graf Galen Plakette
01.02.1987 Delegiertentag Wido Nett silberne Verdienstmedaille
01.02.1987 Delegiertentag Anton Hilger silberne Verdienstmedaille
01.02.1987 Delegiertentag Otmar Engel silberne Verdienstmedaille
01.02.1987 Delegiertentag Werner Mathesen silberne Verdienstmedaille
01.02.1987 Delegiertentag Gisela Peters silberne Verdienstmedaille
01.02.1987 Delegiertentag Marlies Schäfer  silberne Verdienstmedaille
31.01.1988 Delegiertentag Ursula Schneider Ehrenkreuz des Sports (Silber)
31.01.1988 Delegiertentag Andrea Zäck Ehrenkreuz des Sports (Bronze)
31.01.1988 Delegiertentag Else Gönner Ehrenkreuz des Sports (Bronze)
31.01.1988 Delegiertentag Annegret Maurer silberne Verdienstmedaille
31.01.1988 Delegiertentag Udo Schüller  silberne Verdienstmedaille
31.01.1988 Delegiertentag Reinhard Eltgen silberne Verdienstmedaille
12.02.1989 Delegiertentag Andreas Ninwegen Ehrenbundesmeister/ Oberst
12.02.1989 Delegiertentag Hans Karl Otto silberne Verdienstmedaille
12.02.1989 Delegiertentag Hermann Josef Degen silberne Verdienstmedaille
12.02.1989 Delegiertentag Hermann Weiskopp silberne Verdienstmedaille
12.02.1989 Delegiertentag Gisela Wirfs silberne Verdienstmedaille
28.01.1990 Delegiertentag Karl Heinz Radermacher Ehrenkreuz des Sports (Bronze)
28.01.1990 Delegiertentag Werner Mathesen HBO
28.01.1990 Delegiertentag Walter Fink Schulterband zum SEK
28.01.1990 Delegiertentag Otto Alois Gönner Schützenoberst
28.01.1990 Delegiertentag Pfarrer Mathias Mutsch Ehrenmitglied
27.04.1991 25. Jahre Pellenz Gerhard Morsch Graf Galen Plakette
27.04.1991 25. Jahre Pellenz Otto Alois Gönner  Großer Goldener Stern 
31.08.1991 Bundesfest Reinhard Eltgen SVK
31.08.1991 Bundesfest Franz Willi Reutelsterz SEK
02.02.1992 Delegiertentag Franz Geisbüsch Ehrenkreuz des Sports (Bronze)
02.02.1992 Delegiertentag Jürgen Rausch Schulterband zum SEK
11.09.1993 Bundesfest Alois Wölwer Pellenzorden in Bronze
11.09.1993 Bundesfest Walter Fink Pellenzorden in Bronze
11.09.1993 Bundesfest Paul Jäger  Pellenzorden in Bronze
11.09.1993 Bundesfest Heinz Rabenhofer Pellenzorden in Bronze
11.09.1993 Bundesfest Otto Alois Gönner Pellenzorden in Bronze
11.09.1993 Bundesfest Franz Rothbrust Graf Galen Plakette
11.09.1993 Bundesfest Gerhard Morsch kl. Goldener Stern
30.01.1994 Delegiertentag Gerhard Morsch Pellenzorden in Bronze
30.01.1994 Delegiertentag Jürgen Rausch Pellenzorden in Bronze
30.01.1994 Delegiertentag Gerhard Morsch Pellenzorden in Bronze
29.01.1995 Delegiertentag Udo Schüller Pellenzorden in Bronze
29.01.1995 Delegiertentag Daniela Speicher Pellenzorden in Silber
29.01.1995 Delegiertentag Annegret Maurer Pellenzorden in Bronze
29.01.1995 Delegiertentag Franz Willi Reutelsterz Pellenzorden in Bronze
29.01.1995 Delegiertentag Reinhard Eltgen Pellenzorden in Bronze
29.01.1995 Delegiertentag Udo Schüller HBO
29.01.1995 Delegiertentag Otto Alois Gönner Ehrenbundesmeister
26.01.1997 Delegiertentag Gerhard Morsch Ehrenmitglied / Major
06.09.1997 Bundesfest Reinhard Eltgen Ehrenkreuz des Sports (Bronze)
06.09.1997 Bundesfest Heinz Reutelsterz HBO
06.09.1997 Bundesfest Hubert von Grotthus SVK
25.01.1998 Delegiertentag Pfarrer Karl Watrinet Ehrenpräses
05.09.1998 Bundesfest Wolfgang Janzen Pellenzorden in Bronze
31.01.1999 Delegiertentag Wido Nett Pellenzorden in Bronze
28.08.1999 Bundesfest Jürgen Rausch Pellenzorden in Silber
30.01.2000 Delegiertentag Walter Fink Pellenzorden in Silber
30.01.2000 Delegiertentag Heinz Rabenhofer Pellenzorden in Silber
30.01.2000 Delegiertentag Annegret Maurer Pellenzorden in Silber
30.01.2000 Delegiertentag Hubert von Grotthus Pellenzorden in Bronze
30.01.2000 Delegiertentag Ute Quirbach Pellenzorden in Bronze
30.01.2000 Delegiertentag Dirk Rabenhofer Pellenzorden in Bronze
30.01.2000 Delegiertentag Hermann Weißkopp Pellenzorden in Bronze
30.01.2000 Delegiertentag Harald Weißkopp Pellenzorden in Bronze
30.01.2000 Delegiertentag Peter Dorr Pellenzorden in Bronze
30.01.2000 Delegiertentag Anna Maria Becker Pellenzorden in Bronze
30.01.2000 Delegiertentag Reinhard Eltgen HBO
30.01.2000 Delegiertentag Franz Willi Reutelsterz Schulterband zum SEK
30.01.2000 Delegiertentag Paul Robert Vogel Ehrenmitglied
28.01.2001 Delegiertentag Arnold Schmitt Pellenzorden in Bronze
28.01.2001 Delegiertentag Hans Rühle Pellenzorden in Bronze
28.01.2001 Delegiertentag Josef Hilger Pellenzorden in Bronze
01.09.2001 Bundesfest Hilmar Butz SVK
21.04.2002 Bundeskönigsfest Udo Erikson Pellenzorden in Gold
26.01.2003 Delegiertentag Eberhard Stricker Pellenzorden in Bronze
26.01.2003 Delegiertentag Hans Günther Müller Pellenzorden in Bronze
26.01.2003 Delegiertentag Wilfried Perzewski Pellenzorden in Bronze
26.01.2003 Delegiertentag Alfred Degen Pellenzorden in Bronze
01.02.2004 Delegiertentag Walter Fink Pellenzorden in Gold
01.02.2004 Delegiertentag Hubert von Grotthus Pellenzorden in Silber
04.09.2004 Bundesfest Rolf Scharrenbach SVK
30.01.2005 Delegiertentag Franz Rothbrust Pellenzorden in Bronze
30.01.2005 Delegiertentag Detlef Osiecki Pellenzorden in Bronze
30.01.2005 Delegiertentag Annegret Maurer Pellenzorden in Gold
30.01.2005 Delegiertentag Ute Quirbach HBO
30.01.2005 Delegiertentag Heinz Rabenhofer kl. Goldener Stern
30.01.2005 Delegiertentag Franz Willi Reutelsterz Oberstleutnant / Pellenzorden in Silber
30.01.2005 Delegiertentag Jürgen Rausch Schützenoberst
29.01.2006 Delegiertentag Dirk Rabenhofer Pellenzorden in Silber
29.01.2006 Delegiertentag Jürgen Rausch Schützengeneral
02.09.2006 Bundesfest Fred Schmitz Pellenzorden in Bronze
28.04.2007 Bundesprinzenfest Ramona Fislake Pellenzorden in Silber
01.09.2007 Bundesfest Frank Helmut Neis Pellenzorden in Bronze
30.08.2008 Bundesfest Franz Hilmar Butz Pellenzorden in Bronze
30.08.2008 Verabschiedung Pfarrer Manfred Plunien St.Seb.Ehrenschild am Band
05.04.2009 Hallenweihe Kottenheim Dr. Alexander Safftig Pellenzorden in Bronze
05.09.2009 Bundesfest Jürgen Rausch Großer Goldener Stern
25.10.2009 Diözesanfest Peter Morhardt Pellenzorden in Bronze
31.01.2010 Delegiertentag Heinz Rabenhofer Ehrenmitglied / Pellenzorden in Gold
31.01.2010 Delegiertentag Annegret Maurer SEK für Damen
31.01.2010 Delegiertentag Alfred Degen SEK
31.01.2010 Delegiertentag Manfred Dötsch Pellenzorden in Bronze
31.01.2010 Delegiertentag Hans Werner Schneider Pellenzorden in Bronze
31.01.2010 Delegiertentag Franz Willi Reutelsterz Pellenzorden in Gold
31.01.2010 Delegiertentag Detlef Osiecki Pellenzorden in Silber
31.01.2010 Delegiertentag Ulrich Eckhard Pellenzorden in Bronze
31.01.2010 Delegiertentag Arnold Schmitt Pellenzorden in Silber
31.01.2010 Delegiertentag Hans-Günther Müller Pellenzorden in Silber
28.08.2010 Bundesfest Hans Egon Häring Pellenzorden in Bronze
30.01.2011 Delegiertentag Ute Quirbach Pellenzorden in Silber
29.01.2012 Delegiertentag Tim Keller Pellenzorden in Bronze
01.09.2012 Bez. Bundesfest Frank König Pellenzorden in Bronze
27.01.2013 Delegiertentag Anja Rausch - Weiler Pellenzorden in Bronze
27.01.2013 Delegiertentag Werner Weber Pellenzorden in Bronze
02.09.2013 Bundesfest Manfred Dötsch silberne Verdienstmedaille
01.09.2014 Bundesfest Ute Quirbach silberne Verdienstmedaille
01.02.2015 Delegiertentag Martin Nagel  HBO 
01.02.2015  Delegiertentag  Frank König Ehrenkreuz des Sports in silber
01.02.2015  Delegiertentag Alfred Degen Pellenzorden in Silber
01.02.2015  Delegiertentag  Ulrich Eckhard Pellenzorden in Silber
01.02.2015  Delegiertentag  Hans Werner Schneider  Pellenzorden in Silber
01.02.2015  Delegiertentag  Heinz Breil Pellenzorden in Silber
01.02.2015  Delegiertentag  Manfred Dötsch  Pellenzorden in Silber
01.02.2015  Delegiertentag  Gertrud Otto Pellenzorden in Bronze
01.02.2015  Delegiertentag  Gerhard Greßler  Pellenzorden in Bronze 
01.02.2015  Delegiertentag  Frank Wieczorek silberne Verdienstmedaille
01.02.2015  Delegiertentag  Peter Otto silberne Verdienstmedaille 
29.03.2015  Abschiedsfeier  Jürgen Rausch  Ehrenbundesmeister
29.03.2015  Abschiedsfeier  Franz-Willi Reutelsterz 

Ehrenmitglied Oberst 

30.01.2016 Delegiertentag Frank Krayer Pellenzorden in Bronze
30.01.2016 Delegiertentag Rüdiger Hohenstein Pellenzorden in Silber
18.06.2016 50 Jahre Bez. Verb. Pellenz Dr. Alexander Saftig Ehrenmitglied
27.08.2016 Bez. Bundesfest Christoph Nolden Pellenzorden in Bronze
29.01.2017 Delegiertentag Josef Sauerborn Pellenzorden in Bronze
29.01.2017 Delegiertentag Tobias Lorig Pellenzorden in Bronze
28.01.2018 Delegiertentag Albert Meurer Pellenzorden in Bronze

 

 

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Bezirkskönige

 

Jahr Bundeskönig Bundeskönigin Bruderschaft
1987 Erich Hörsch Petra Hörsch Sankt Sebastianus Nickenich
2001 Udo Erikson Maria Erikson Sankt Hubertus Plaidt
2017 Hermann Josef Degen  Dorothea Lessnich Sankt Hubertus Miesenheim

 

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Diözesankönige

 

Jahr Diözesankönig Diözesankönigin Bruderschaft
1967 Werner Friedgen Sankt Hubertus Wehr
1972 Gerhard Morsch Sankt Sebastianus Hausen
1974 Reiner König Agnes König Sankt Hubertus Wehr
1982 Manfred Vomland Siegrid Vomland Sankt Sebastianus St. Johann
1992 Detlef Osiecki Renate Osiecki Sankt Sebastianus Obermendig
2009 Peter Morhardt Monika Morhardt Sankt Hubertus Kottenheim

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Bezirkskönige

 

Jahr   Name 1. Ritter 2. Ritter
1966 Andreas Ninwegen
1967 Werner Friedgen
1968 Karl Nürnberg
1969 Norbert Genn Hans Kraft Franz Saftig
1970 Leo Daub
1971 Peter Klein
1972 Gerhard Morsch
1973 Alfons Schneider
1974 Reiner König
1975 Heinz Amann
1976 Werner Friedgen
1977 Hermann Meid
1978 Hans-Karl Otto
1979 Heinz Buhr
1980 Willi Schäfer Otto Zabel Willi Syri
1981 Paul Bell
1982 Paul Bell Manfred Vomland
1983 Heinz Buhr
1984 Karl Ochtendung Ulrich Prüm Rolf Hilger
1985 Peter Bode
1986 Karl Hillesheim
1987 Erich Hörsch Urban Meid Heinz Berens
1988 Hans Glagau Helmut Spröthuber Rüdiger Hohenstein
1989 Eberhard Stricker Heinrich Schneider Willi Bergemann
1990 Albert Schäfer Ute Lohner Eberhard Stricker
1991 Wilfried Perzewski Dieter Franken Lothar Adolphy
1992 Detlef Osiecki Ernst Nolden Heinrich Müller
1993 Andreas Weinand Joachim Dernbach Ute Quirbach
1994 Ute Quirbach Wilfried Börder Willi Durben
1995 Peter Morhardt Hans Meier Willi Bergemann
1996 Markus Weinand Jürgen Rausch Helmut Weiler
1997 Werner Neiß Achim Geisen Werner Friedgen
1998 Elisee Blin Hendryk Immisch Hilmar Butz
1999 Werner Neiß Manfred Vomland Hermann Josef Degen
2000 Jörg Montebauer Ernst Nolden Hermann Josef Degen
2001 Udo Erikson Manfred Vomland Rolf Doll
2002 Markus Moesta Josef Sauerborn Jörg Steffes
2003 Thorsten Schwall Martin Nagel Joachim Dernbach
2004 Carlo Rausch Joachim Bersching Manfred Vomland
2005 Alfred Degen Siegfried Hendrysiak Manuela Scharfenberger
2006 Andreas Sauerborn Urban Meid Hendryk Immisch
2007 Werner Neiß Marco Strobel Christine Lanser
2008 Martin Nagel Walter Geisen Frank Helmut Neis
2009 Peter Morhardt Wolfgang Kranz Manfred Vomland
2010 Bertram Portz Martin Feist Gerhard Greßler
2011 Rüdiger Hohenstein Manfred Genn Josef Sauerborn
2012 Jenny Schmickler Hermann Wagner Andreas Weinand
2013 Arnold Schmitt Manfred Vomland Ulrich Eckhard
2014 Christoph Schmitt Stefan Breil Sascha Savelsberg
2015   Manfred Savelsberg Andreas Sauerborn Frank Krayer
2016 Markus Pleinen Frank Krayer Gerhard Greßler
2017    Hermann Josef Degen Roland Lohner  Winfried Börder
         

 

 

 

 

 

Liste aller bisherigen und aktuellen Ehrenmitglieder

 

Ehrenpräses

    • Pfarrer Mathias Mutsch (+)
    • Pfarrer Karl Watrinet (+)

 

Ehrenbundesmeister

    • Josef Mosen (+)
    • Andreas Ninwegen (+)
    • Otto Alois Gönner (+)
    • Jürgen Rausch

 

Ehrenmitglieder

    • Anton Bauer (+)
    • Gerhard Morsch (+)
    • Paul Robert Vogel (+)
    • Walter Fink (Ehrenmitglied der Jugend) (+)
    • Heinz Rabenhofer (+)
    • Franz- Willi Reutelsterz (Ehrenoberst) (+)
    • Dr. Alexander Saftig

 

 

 

 

Seit der Gründung waren folgende Personen im Bezirksvorstand vertreten:

Bezirkspräses    
     
Zeitraum Name Herkunft
16.01.1966 bis 02.02.1969 Pfarrer Gerhardus Nickenich
02.02.1969 bis 28.01.1990 Pfarrer Mathias Mutsch Niedermendig
27.04.1990 bis 25.01.1998 Pfarrer Karl Watrinet Nickenich
25.01.1998 bis 25.04.1999 Pfarrer Josef Karst Mendig
02.07.1999 bis 13.04.2008 Pfarrer Manfred Plunien Mendig
16.01.2009 bis Pater Ralf Birkenheier Mendig
Bezirksbundesmeister
Zeitraum Name Herkunft
16.01.1966 bis 10.03.1967 Walter Geil Plaidt
09.04.1967 bis 12.01.1975 Josef Mosen Nickenich
12.01.1975 bis 29.01.1995 Otto-A. Gönner Plaidt
29.01.1995 bis 01.02.2015 Jürgen Rausch Rieden
01.02.2015 bis Alfred Degen Wehr 
Stellvertretender Bezirksbundesmeister
Zeitraum Name Herkunft
16.01.1966 bis 09.04.1967 Josef Mosen Nickenich
09.04.1967 bis 25.01.1970 Josef Stallknecht Niedermendig
25.01.1970 bis 27.01.1973 Josef Schraa Niedermendig
27.01.1973 bis 15.09.1973 Alois Wölwer Bell
03.02.1974 bis 12.02.1989 Andreas Ninwegen Obermendig
12.02.1989 bis 29.01.1995 Jürgen Rausch Rieden
29.01.1995 bis 01.02.2015 Franz Willi Reutelsterz Obermendig
01.02.2015 Gertrud Otto Bell
Bezirksgeschäftsführer
Zeitraum Name Herkunft
16.01.1966 bis 03.12.1967 Peter Monschau Obermendig
03.12.1967 bis 26.01.1997 Gerhard Morsch Hausen
26.01.1997 bis 01.02.2004 Hubert von Grotthus Rieden
01.02.2004 bis 01.02.2015 Alfred Degen Wehr
01.02.2015 bis Ulrich Eckhard  Obermendig
Stellvertretender Bezirksgeschäftsführer
Zeitraum Name Herkunft
04.05.1968 bis 30.01.1972 Franz Rothbrust Bell
30.01.1972 bis 03.02.1974 Alois Wölwer Bell
03.02.1974 bis 02.06.1989 Hans Rühle St. Johann
02.06.1989 bis 10.07.1992 Dieter Glaub Kruft
10.07.1992 bis 26.01.1997 Hubert von Grotthus Rieden
26.01.1997 bis 30.01.2005 Helmut Assenmacher Niedermendig
30.01.2005 bis 01.02.2015 Ulrich Eckhard Obermendig
01.02.2015 bis Bettina Degen  Wehr
Bezirkskassierer
Zeitraum Name Herkunft
16.01.1966 bis 16.07.1971 Otto A. Gönner Plaidt
16.07.1971 bis 30.01.1972 Gerhard Morsch komis. Hausen
30.01.1972 bis 12.01.1975 Otto A. Gönner Plaidt
12.01.1975 bis 31.01.2010 Heinz Rabenhofer Miesenheim
31.01.2010 bis Martin Nagel Kruft
Stellvertretender Bezirkskassierer
Zeitraum Name Herkunft
04.05.1968 bis 30.01.1972 Jakob Sauerborn St. Johann
30.01.1972 bis 03.02.1974 Hans Rühle St. Johann
24.01.1975 bis 29.02.1980 Paul Jäger  Niedermendig
29.02.1980 bis ? Alois Wölwer Bell
02.06.1989 bis 2001 Wido Nett Rieden
27.01.2002 bis 30.01.2005 Ulrich Eckhard Obermendig
30.01.2005 bis 01.02.2015 Joachim Engel Rieden
01.02.2015 bis  Frank Krayer  Rieden
Bezirksschießmeister
Zeitraum Name Herkunft
16.01.1966 bis 09.04.1967 Herbert Ritter Niedermendig
09.04.1967 bis 18.05.1967 Helmut Schäfer Rieden
18.05.1967 bis 17.12.1971 Josef Büchel  Miesenheim
30.01.1972 bis 30.01.1977 Rainer König  Wehr
30.01.1977 bis 16.05.1980 Werner Friedgen Wehr
01.02.1981 bis 29.04.1984 Paul Jäger  Niedermendig
29.01.1984 bis 28.01.1990 Karl Heinz Rademacher Obermendig
28.01.1990 bis 30.01.2000 Reinhard Eltgen Nickenich
30.01.2000 bis 29.04.2002 Jörg Montebauer  Kottenheim
26.01.2003 bis 31.01.2010 Günther Müller Thür
31.01.2010 bis Frank König Wehr
Stellvertretender Bezirksschießmeister
Zeitraum Name Herkunft
30.01.1972 bis 03.02.1974 Andreas Ninwegen Obermendig
24.01.1975 bis 30.01.1977 Werner Friedgen Wehr
24.01.1975 bis 01.02.1981 Franz Josef Becker Rieden
30.01.1977 bis 28.01.1990 Anton Hilger Niedermendig
10.02.1980 bis 29.01.1984 Karl Heinz Radermacher Obermendig
01.02.1981 bis 27.01.1985 Willi Schäfer Obermendig
20.01.1983 bis 01.01.1984 Albert Schäfer  Kottenheim
27.01.1985 bis 25.09.1987 Franz Josef Montada Plaidt
27.01.1985 bis 28.01.1990 Reinhard Eltgen Nickenich
25.01.1987 bis 29.01.1995 Hans Karl Otto Rieden
28.01.1990 bis 30.01.2005 Eberhard Stricker Kruft
28.01.1990 bis 26.01.2003 Hans Günther Müller  Thür
29.01.1995 bis 30.01.2005 Wilfried Perzewski Bell
30.01.2000 bis 28.01.2001 Willi Bergemann Wehr
26.01.2003 bis 30.01.2005 Christian Häring  Plaidt
26.01.2003 bis Heinz Breil Rieden
26.01.2003 bis 01.02.2015 Timo Müller  Thür
30.01.2005 bis 31.01.2010 Frank König Wehr
31.01.2010 bis Frank Wieczorek Kruft
01.02.2015 bis Christian Krings Obermendig
Bezirksjungschützenmeister
Zeitraum Name Herkunft
16.01.1966 bis 17.08.1968 Rainer König Wehr
17.08.1968 bis 23.11.1968 Manfred Stier Plaidt
23.11.1968 bis 04.01.1970 Ludwig Degen Obermendig
04.01.1970 bis 20.10.1978 Gerhard Morsch Hausen
11.02.1979 bis 28.01.1990 Walter Fink Plaidt
28.01.1990 bis 30.01.2000 Udo Schüller  Niedermendig
30.01.2000 bis 10.12.2004 Ute Quirbach Nickenich
10.12.2004 bis 12.12.2009 Detlef Osiecki Obermendig
22.01.2010 bis 01.02.2015 Hans Werner Schneider Bell
01.02.2015 bis 16.12.2016 Peter Otto  Bell
16.12.2016 bis Manfred Fröhlig Alzheim
Stellvertretender Bezirksjungschützenmeister
Zeitraum Name Herkunft
? Wilhem Syree Bell
? Steil Obermendig
? bis 11.02.1979 Walter Fink Plaidt
20.02.1983 bis ? Werner Mathesen Kruft
22.12.1989 bis 22.01.1995 Manfred Fröhlig  Alzheim
22.12.1989 bis 30.01.2000 Ute Quirbach Nickenich
? bis 17.12.2001 Hermann Weiskopp Nickenich
Dez. 1999 bis 21.01.2010 Hans Werner Schneider Bell
17.12.2001 bis 10.12.2004 Detlef Osiecki Obermendig
10.12.2004 bis 04.12.2010 Gerhard Greßler Bell
22.01.2010 bis 31.12.2012 Mona Eltgen Plaidt
22.01.2010 bis 31.12.2012 Joachim Genn Wehr
18.01.2013 bis 01.02.2015 Karl - Heinz Gerling Obermendig
01.02.2015 bis 16.12.2016 Christine Dorn Nickenich
31.01.2015 bis Oliver-Lars Matthäus  Wehr
16.12.2016 bis  Frank König Wehr
Bezirksdamenreferentin
Zeitraum Name Herkunft
01.02.1976 bis 28.01.1990 Käthe Fink Plaidt
28.01.1990 bis 31.01.2010 Annegret Maurer Obermendig
31.01.2010 bis 01.02.2015 Gertrud Otto Kottenheim
01.02.2015 bis 28.01.2018 Anja Rausch-Weiler  Rieden 
Stellvertretende Bezirksdamenreferentin
Zeitraum Name Herkunft
26.01.1986 bis 28.01.1990 Annegret Maurer Obermendig
28.01.1990 bis 27.01.2002 Maria Luise Schäfer  Ettringen
27.02.2002 bis 01.02.2015 Anja Rausch- Weiler Rieden
01.02.2015 bis  Angelika Wanders Plaidt
Bezirksfähnrich
Zeitraum Name Herkunft
30.01.2011 bis 29.01.2016 Peter Otto Kottenheim
Stellvertretender Bezirksfähnrich
Zeitraum Name Herkunft
30.01.2011 bis Christian Breitbach Plaidt
31.01.2016 bis Hans-Werner Zimmermann Rieden

 

 

 

 

Protokoll der Gründungsversammlung

Gründungsversammlung des Schützenbezirks- Verbandes Pellenz am 16.01.1966 in Nickenich.

Dank der Initiative des Brudermeisters Josef Mosen von der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Nickenich, hatten 9 Bruderschaften des Bundes Maria Laach ihren Austritt erklärt. Was war der Grund hierzu?

Der Bund Maria Laach war zu groß geworden. Die Bruderschaften waren sich gegeneinander fremd. Der Vater kannte seine Kinder und der Bruder seine Brüder nicht. Der große Stiefbruder Mayen wollte reagieren. Es waren halt nur Bauernbruderschaften. Aber, die Bauern wollten freie sein. So versammelten sich dann am 16. Januar 1966 die Delegierten der Bruderschaften: Sankt Sebastianus Allenz, Sankt Hubertus Bell, Sankt Sebastianus Hausen, Sankt Sebastianus Nickenich, Sankt Hubertus Niedermendig, Sankt Sebastianus Obermendig, Sankt Hubertus Plaidt, Sankt Hubertus Rieden und Sankt Hubertus Wehr und gründeten den Schützen- Bezirksverband Pellenz.

Von vorne herein herrschte Einstimmigkeit auf der ganzen Linie. Zum Bundesmeister des neuen Bundes Pellenz wurde der Schützenbruder Walter Geil aus Plaidt gewählt. Sein Stellvertreter wurde der Schützenbruder Josef Mosen aus Nickenich.

Au die Wahl des Bezirkspräses haben die Delegierten keinen Einfluss. Zur Wahl wurde der Pfarrer von Nickenich, Herr Geistl. Rat Gerhardus vorgeschlagen. Bezirksgeschäftsführer wurde der Schützenbruder Peter Monschau aus Obermendig. Bundeskassierer der Schützenbruder Otto Alois Gönner aus Plaidt. Bezirksschießmeister der Schützenbruder Herbert Ritter aus Niedermendig. Bezirksjungschützenmeister der Schützenbruder Rainer König aus Wehr.

In seltener Harmonie wurde die Satzung des Bezirksverbandes Pellenz durchgesprochen. Jede Bruderschaft ist im Bruderrat vertreten und jede Bruderschaft hat nur einen Vertreter im Bruderrat. Dieses war wohl der wichtigste Beschluss auf dieser Versammlung. Alle hatten aus der Vergangenheit gelernt. Es war eine harmonische Versammlung. Möge es in Folge immer so sein.

 

 

 

 

Verleihungsordnung Ehrenzeichen des Pellenzbundes

Auszeichungen des Bezirksverbandes Pellenz

  1. Ehrenzeichen in Bronze
  2. Ehrenzeichen in Silber
  3. Ehrenzeichen in Gold

Die Ehrenzeichen des Bezirksverbandes Pellenz, können verliehen werden an Schützenbrüder, Schützenschwestern und an Personen die sich um den Bezirksverband Pellenz verdient gemacht haben.

Ehrenzeichen in Bronze

  • Alle Personen die mindestens 10 Jahre im Bruderrat tätig sind und mindestens an 30 Bruderratstagungen teilgenommen haben.
  • An alle Personen die mindestens 5 Jahre im geschäftsführenden Vorstand des Bezirksverbandes Pellenz tätig sind und an 15 Bruderratstagungen teilgenommen haben.
  • Alle Personen die mindestens 15 Jahre im geschäftsführenden Vorstand oder 20 Jahre im Vorstand ihrer Bruderschaft tätig sind.
  • Alle Personen die eine Würde als Diözesankönig erringen.
  • Alle Personen die mindestens 50 Jahre Mitglied ihrer Bruderschaft sind.
  • Alle Personen die mindestens 10 Jahre als Stellvertreter im Vorstand des Bezirksverbandes Pellenz tätig sind.
  • Es können auch Personen ausgezeichnet werden die durch freundschaftliche Kontakte zum Wohle der Bruderschaft und des Pellenzbundes aktiv sind.

Ehrenzeichen in Silber

  • Alle Personen die mindestens 15 Jahre im Bruderrat tätig sind und mindestens an 50 Bruderratstagungen teilgenommen haben.
  • An alle Personen die mindestens 10 Jahre im geschäftsführenden Vorstand des Bezirksverbandes Pellenz tätig sind und an 35 Bruderratstagungen teilgenommen haben.
  • Alle Personen des Bezirksverbandes die die Würde eines Bundesprinzen oder Bundesschülerprinzen erringen.
  • Alle Personen die mindestens 20 Jahre im geschäftsführenden Vorstand oder 25 Jahre ihrer Bruderschaft im Vorstand tätig sind.

Ehrenzeichen in Gold

  • Alle Personen die mindestens 20 Jahre im Bezirksbruderrat tätig sind und mindestens an 75 Bruderratstagungen teilgenommen haben.
  • An alle Personen die mindestens 15 Jahre im geschäftsführenden Vorstand des Bezirksverbandes Pellenz tätig sind und an 50 Bruderratstagungen teilgenommen haben.
  • An alle Personen die mindestens 25 Jahre im geschäftsführenden oder 35 Jahre im Vorstand ihrer Bruderschaft tätig sind.
  • An alle Personen die die Würde eines Bundeskönigs errungen haben.

Antragberechtigt sind:

Bezirksvorstand, Bezirksbruderrat und die Bruderschaften des Bezirksverbandes Pellenz

Die Auszeichnungen können nicht an andere Personen übertragen werden. Eine Verleihung kann im Normalfall alle 5 Jahre in der Reihenfolge Bronze, Silber, Gold mit Ausnahme eines Bundeskönigs, Bundesprinzen oder Bundesschülerprinzen erfolgen. Im Ausnahmefall entscheidet der Bezirksvorstand mit 2/ 3 Mehrheit! Zu jeder Auszeichnung wird eine Urkunde ausgehändigt.

Es kann immer nur eine Stufe beantragt werden auch wenn die AuszeichnungsBedienungen mehrmals erfüllt sind. Die Kosten trägt der Antragsteller! Ehrenzeichen bitte rechts tragen!

Die Auszeichnungen werden übergeben durch:
Ehrenzeichen in Bronze ein Bezirksvorstandsmitglied
Ehrenzeichen in Silber ein Bezirksvorstandsmitglied
Ehrenzeichen in Gold Bezirks Bundesmeister oder sein Stellvertreter / Bezirkspräses

Die Bestimmungen wurden am 21.Juli 1993 in Mendig aufgestellt

 

 

 

Bezirkssatzung

  1. Der Verein führt den Namen "Schützen-Bezirksverband Pellenz e.V.".

    Er wurde 1966 gegründet und umfasst heute die Bruderschaften: Sankt Sebastianus Alzheim (früher Allenz), Sankt Hubertus Bell, Sankt Sebastianus Ettringen, Sankt Sebastianus Hausen (Mayen Hausen), Sankt Sebastianus Kruft, Sankt Hubertus Mendig (früher Niedermendig), Sankt Sebastianus Mendig, (früher Obermendig), Sankt Hubertus Miesenheim, Sankt Sebastianus Nickenich, Sankt Hubertus Plaidt, Sankt Hubertus Rieden, Sankt Sebastianus Sankt Johann, Sankt Hubertus Wehr. Neu hinzugekommen sind die Bruderschaften Sankt Hubertus Kottenheim und Sankt Johannes Thür.

    Alle Bruderschaften sind eingetragene Vereine.

    Sitz des Bezirksverbandes ist die Stadt Mendig.

    Das Gebiet des Bezirksverbandes entspricht weitgehend dem des Erbvertrages Vom 29.09.1445, der unter dem Patronat des Erzstiftes Köln geschlossen wurde.

  2. Die Mitglieder des Bezirksverbandes sind die Bruderschaften. Die Mitgliedschaft wird erworben durch die Aufnahme einer Bruderschaft. Über die Aufnahme entscheidet die Delegiertenversammlung entsprechend § 18 dieser Satzung. Die Mitgliedschaft wird verloren durch den Austritt oder Ausschluss aus dem Bezirksverband. Noch ausstehende Zahlungen gegenüber dem Bezirksverband sind vor dem Ausscheiden zu erfüllen. Das ausscheidende Mitglied hat keinen Anspruch auf eine Vermögensauseinandersetzung oder auf einen Anteil am Vermögen.
  3. Der Schützen-Bezirksverband Pellenz e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenverordnung.

    Zweck des Vereins ist:
    Förderung des Schießsports, Betreuung der anvertrauten Jugend sowie der Senioren/ innen, Förderung sportlicher Übungen und Leistungen, aber auch die Pflege des oft jahrhunderte alten Brauchtums und Kulturgutes in den einzelnen Bruderschaften.

    Der Satzungszweck wird verwirklicht durch regelmäßige Durchführung von Sachkunde, Schießsport und Schießleiterlehrgängen, von Jugend, Schützen und Seniorenwettkampfrunden einschließlich der Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen. Außerdem ist es Aufgabe des Verbandes, kirchliche Veranstaltungen zu fördern, selbst Durchzuführen und alle Mitglieder in ihrer christlichen Haltung zu stärken.

    Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Verbandes fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Zuwendungen begünstigt werden. Die Bruderschaften zahlen an den Bezirksverband jährlich eine Umlage, deren Höhe von Der Delegiertenversammlung festgelegt wird.

  4. In der Delegiertenversammlung des Bezirksverbandes sind die Bruderschaften durch Delegierte vertreten, die Sitz und Stimme haben. Eine Bruderschaft hat nur Stimmrecht wenn sie ihre Umlage entrichtet hat. Das Stimmrecht wird wie folgt geregelt:
    • a) Eine Bruderschaft bis 50 Mitglieder hat 2 Stimmen, ab 51 Mitglieder erfügt sie über 3 Stimmen.
    • b) Bruderrat und Vorstand steht kein besonderes Stimmrecht zu.
  5. Die Delegiertenversammlung ist zuständig für die Wahl und Abwahl des Bezirksvorstandes.

    für die Wahl der Kassenprüfer,
    für die Ergänzung oder Neufassung dieser Satzung,
    für die Entlastung des Bezirksvorstandes oder des Bezirksbruderrates,
    für die Festsetzung der Höhe der jährlichen Umlage,
    für die gesellschaftlichen Verpflichtungen des Verbandes,
    für die gemeinschaftlichen kulturellen und sportlichen Veranstaltungen.

  6. Die Delegiertenversammlung ist stets beschlussfähig. Beschlüsse bedürfen der einfachen Mehrheit der Stimmen mit Ausnahme der Beschlüsse zu den §§ 18 und 19. Die Delegiertenversammlung wird von Bundesmeister mindestens einmal und zwar spätestens bis zum 30.04. eines Jahres, schriftlich mit zweiwöchiger Frist unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Auf Antrag eines Drittels der Delegiertenstimmen muss der Bundesmeister eine Delegiertenversammlung binnen 4 Wochen einberufen. Der Antrag ist schriftlich zu begründen.
  7. Über Ort und Zeit der Delegiertenversammlung, die Anwesenheitsliste, Anträge und Beschlüsse ist eine Niederschrift zu fertigen.
  8. Der Bezirksvorstand besteht aus dem Bezirksbundesmeister als Vorsitzender im Sinne des § 26 BGB, aus seinem Stellvertreter, dem Bezirksgeschäftsführer, dem Bezirkskassierer, dem Bezirksschießmeister, dem Bezirksjungschützenmeister und der Damenreferentin.

    Der Bezirksvorstand wird alle 5 Jahre gewählt, er führt die Geschäfte des Bezirksverbandes

    Im Bezirksbruderrat haben der Bezirksbundesmeister (oder sein Stellvertreter) sowie das Mitglied des Bezirksvorstandes Sitz und Stimme, dessen / deren Tätigkeitsbereich ( e) angesprochen sind. Alle anderen Mitglieder des Bezirksvorstandes fungieren jeweils mit beratender Stimme, soweit sie nicht von ihrer Bruderschaft in den Bezirksbruderrat delegiert sind.

  9. Jede der unter § 1 aufgeführten Bruderschaften entsendet 1 Mitglied in den Bezirksbruderrat. Dieses Mitglied zu wählen, ist Angelegenheit der Bruderschaft. Bei Stimmgleichheit im Bruderrat ist die Stimme des Bezirksbundesmeisters oder seines Stellvertreters entscheidend. Scheidet ein Bezirksvorstandsmitglied vorzeitig aus, erfolgt die Ersatzwahl bis zur nächsten Delegiertenversammlung durch den Bezirksbruderrat.
  10. Aufgabe des Bezirksbruderrates ist die Verbindung zwischen den Bruderschaften des Bezirksverbandes, die Koordinierung zwischen den Bruderschaften des Bezirksverbandes, die Koordinierung der Veranstaltungen innerhalb des Bezirksverbandes, die Verbindung zum Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V. Köln, insbesondere aber auch die Förderung und Durchsetzung der Ziele des Bundes unter besonderer Berücksichtigung des § 3 der Statuten desselben. Es soll mindesten jedes Vierteljahr eine Sitzung des Bezirksbruderrates stattfinden. Zu ihr muss möglichst mit einwöchiger Frist eingeladen werden. Etwaige kurzfristige Einladungen sind zu begründen.
  11. Der Bezirksbundesmeister leitet und repräsentiert den Schützen- Bezirksverband Pellenz e.V. Er bedarf der Bestätigung durch das Präsidium des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V. Köln, das auch befugt ist, die erteilte Bestätigung zu widerrufen, falls das Interesse und Ansehen dieses Bundes dies erfordert.

    Die Entscheidung des Präsidiums ist schriftlich abzufassen und im Falle des Widerrufes der Bestätigung mit Gründen zu versehen. Dies ist dem Stellvertreter durch Einschreiben zuzustellen. Im Falle der Ablehnung oder des Widerrufes der Bestätigung hat die Bezirks- Delegiertenversammlung innerhalb von 2 Monaten nach Zustellung der Entscheidung einen anderen Bezirksbundesmeister zu wählen oder die Entscheidung des Ehrengerichts des Ehrengerichts des o.a. Bundes anzurufen, das unter Ausschluss des Rechtsweges entgültig entscheidet. Bis zur Neuwahl oder Entscheidung des Ehrengerichts- das auch vom Betroffenen direkt angerufen werden kann - ist der Bezirksbundesmeister von seinem Amt suspendiert.

  12. Der Bezirksbundesmeister ist als Repräsentant des Bezirksverbandes, Mitglied des Hauptvorstandes des Bundes der historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V. Köln sowie Mitglied des Diözesanbruderrates.
  13. Der Bezirkspräses wahrt die kirchlichen, geistigen und kulturellen Aufgaben des Bezirksverbandes, stellt die Verbindung zu Diözesan- und Bundespräses her und überwacht die Erfüllung des Satzungsauftrages im Sinne des § 3 dieser Satzung. Er ist geborenes Mitglied in allen Gremien des Bezirksverbandes. Der Bezirkspräses wird aufgrund katholisch-kirchlicher Vorschrift vom zuständigen Diözesanbischof bestätigt.
  14. Der stellvertretende Bezirksbundesmeister vertritt den Bezirksbundesmeister im Falle dessen Verhinderung. Zur Vertretung im Hauptvorstand ( gemäß § 12 dieser Satzung ) und im Diözesanbruderrat bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des Bezirksbundesmeisters bzw. Bei dessen Erkrankung der Bestätigung durch den Bezirksgeschäftsführer.
  15. Dem Bezirksschießmeister obliegt die Pflege und Überwachung des Schießsports, insbesondere die Organisation des sportlichen Wettschießens auf Bezirksebene und mit dem Bezirksbundesmeisters bzw. dessen Stellvertreter die Durchführung des Bezirkskönigsschießens. Ihm stehen 3 durch die Delegiertenversammlung zuwählende stellvertretende Bezirksschießmeister zur Seite. Alle müssen im Besitz einer gültigen Schießleiterlizenz sein, § 9, letzter Satz gilt hier sinngemäß.
  16. Wahl und Aufgabe des Bezirksjungschützenmeisters und die Wahl der stellvertretenden Bezirksjungschützenmeister richten sich nach dem Grundgesetz der Sebastianus- Schützenjugend. Das Recht der Delegiertenversammlung nach § 5 dieser Satzung wird nicht berührt.
  17. Auf Verlangen der Hälfte der Mitglieder des Bezirksbruderrates muss der Bezirksbundesmeister eine Bezirksbruderratssitzung einberufen. Jede ordentliche eingeladene Bruderratssitzung ist beschlussfähig. Entscheidungen fallen mit einfacher Stimmenmehrheit, über sie ist ein Protokoll zu führen.

    Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

  18. Über die Aufnahme einer Bruderschaft entscheidet eine 2/3 - Mehrheit der Delegierten - Versammlung. Bruderschaften, die nach dem 15.02.1966 aufgenommen werden, zahlen eine Verlorene Einlage von DM 100,- an die Kasse des Bezirksverbandes, außerdem die normale, alle Bruderschaften verpflichtende Jahresumlage.
  19. Beschlüsse nach § 5 Absatz a.) bedürfen der 2/3 Mehrheit der anwesenden Delegiertenstimmen.
  20. Der Bezirksverband Pellenz e.V. löst sich auf, wenn ihm weniger als 3 Mitglieder angehören. Das im Falle der Auflösung vorhandene Geldvermögen fällt an das Rote Kreuz, der Stadt Mendig. Sämtliche historische Gegenstände fallen der Diözese Trier zu, die Restmitglieder berät die Diözese Trier. Bei einer Neugründung des Bezirksverbandes ist die Diözese verpflichtet, diese historischen Gegenstände dem neuen Verein auszuhändigen, sofern der neugegründete Bezirksverband als gemeinnütziger Verein anerkannt ist und das Vermögen ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke verwendet wird.

Aufgestellt und genehmigt von der Delegiertenversammlung des Bezirksverbandes Pellenz am 30.01.1994 in Ettringen.

Damit tritt die von der außerordentlichen Delegiertenversammlung am 11. Mai 1965 beschlossene und beim Registergericht hinterlegte Satzung mit allen Änderungen und Ergänzungen außer Kraft.

 

 

 

 

Hier finden Sie die Kontaktadressen der Bruderschaften des Schützenbezirksverbandes Pellenz.
Sankt Sebastianus, Alzheim
Telefon Schützenplatz: 02651/1020
Postadresse: Mayenerstr. 102, 56727 Alzheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Helmut Schneider, Mayenerstr. 102, 56727 Alzheim, Tel.: 0171/6051923
Schießmeister Günther Scheuls, Bergstr. 2 , 56727 Alzheim, Telefon: Tel.: 02651/5311
Schriftführer Carmen Schwall, Im Bienengarten 4, 56727 Alzheim
Jungschützenmeister Teresa Wittig, Eichenstr. 3, 56727 Alzheim, Tel.: 02651/5467
Kassierer Norbert Wittig, Eichenstr. 3, 56727 Alzheim, Tel.: 0176/52831495
Bruderratsmitglied
Helmut Schneider, Mayenerstr. 102, 56727 Alzheim, Tel.: 0171/6051923 
Sankt Hubertus, Bell
Telefon Schützenplatz: 02652/4311
Postadresse: Hauptstr. 43a, 56745 Bell
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Hans-Werner Schneider, Hauptstr. 43a, 56745 Bell, Tel.: 02652/2178
Schießmeister Horst Günter Krajewski, Hauptstr. 14, 56745 Bell, Tel.: 02652/2693
Schriftführer Gerhard Greßler, Barbarastr. 22, 56727 St. Johann, Tel.: 02651/71720
Jungschützenmeister Hans-Werner Schneider, Hauptstr. 43a, 56745 Bell, Tel.: 02652/2178
Kassierer Werner Rüber,Hochsteinring 8, 56745 Bell, Tel.: 02652/1334
Bruderratsmitglied Hans-Werner Schneider, Hauptstr. 43a, 56745 Bell, Tel.: 02652/2178
Sankt Sebastianus, Ettringen
Postadresse: Manfred Savelsberg, Postfach 1345, 56703 Mayen,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Manfred Savelsberg,Postfach 1345, 56703 Mayen, Tel.: 02651/501505
Schießmeister Markus Rudolph,Postfach 1345, 56703 Mayen
Kassierer Dieter Franken, Postfach 1345, 56703 Mayen,
Bruderratsmitglied Peter Franken, Postfach 1345, 56703 Mayen,
St. Sebastianus, Hausen
Postadresse: Molkereistr. 10, 56743 Mendig
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Frank Helmut Neis, Molkereistr. 10, 56743 Mendig, Tel.: 02652/9586119
Schießmeister Dirk Gerhards, Barbarastr. 12, 56727 St. Johann
Kassierer Marlene Neis, Molkereistr. 10, 56743 Mendig, Tel.: Tel.: 02652/3405
Schriftführer Leon Mühlhausen, Höchste 11, 56729 Ettringen
St. Hubertus, Kottenheim
Telefon Schützenplatz: 0160/4577873
Postadresse: Edmund Kreten, Mayenerstr. 2 56736 Kottenheim, Telefon: 02651/42412
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Edmund Kreten, Mayenerstr. 2 56736 Kottenheim, Tel.: 02651/42412
Schießmeister Oliver Oeffling, Hochstr. 7, 56736 Kottenheim, Tel.: 02651/42672
Schriftführer Michael Haupt, Dammstr. 9, 56743 Mendig, Tel.: 02652/51827
Jungschützenmeister Michael Esper, Schützenstr. 7, 53736 Kottenheim, Tel.: 0151/57774888
Kassierer Erich Bell, Am Wingertsberg 4, 56736 Kottenheim, Tel.: 02651/4600
Bruderratsmitglied Werner Weber, Alte Schulstr. 9, 56729 Ettringen, Tel.:02651/5848
St. Sebastianus, Kruft
Telefon Schützenplatz: 02652 / 7992
Postadresse: Kolpingplatz 10,  56642 Kruft
 Mailadresse:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Rüdiger Hohenstein, Kolpingplatz 10, 56642 Kruft, Tel.:  02652/7780
Schießmeister Frank Wieczorek, Bahnhofstr. 19, 56642 Kruft,  Tel.: 02652/939855
Schriftführer Sabine Schumacher, Kaspar Schmitz Str. 9, 56642 Kruft, Tel.:02652/7774
Jungschützenmeister Rita Gorzelanczyk, Buschhohl 28, 56642 Kruft, Tel.: 02652/6406
Kassierer Reinhard Auer, Friedhofstr. 19,  56645 Nickenich, Tel.: 02632/6318
Bruderratsmitglied Arnold Schmitt, Hauptstr. 37,  56630 Kretz, Tel.: 02632/5245
St. Hubertus, Miesenheim
Postadresse: Am Mülbach 4, 56626 Miesenheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Dirk Rabenhofer, Am Mülbach 4, 56626 Miesenheim, Tel.: 02632/72118
Schießmeister Nico Bernardy, Dahlienstr. 15, 56626 Miesenheim, Tel.: 02632/73400
Schriftführer Kevin Adams, Himmerader Str. 49, 56626 Miesenheim, Tel.: 02632/72910
Jungschützenmeister Dirk Rabenhofer, Am Mülbach 4, 56626 Miesenheim, Tel.: 02632/72118  
Kassierer Monika Thiele, Erlenhof 8, 56645 Nickenich, Tel.: 02632/81821
Bruderratsmitglied Dirk Rabenhofer, Am Mülbach 4, 56626 Miesenheim, Tel.: 02632/72118  
St. Sebastianus, Nickenich
Telefon Schützenplatz: 02632 / 83331
Postadresse: Hospitalstr. 13, 56220 Bassenheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Ute Quirbach, Hospitalstr. 13, 56220 Bassenheim, Tel.: 02625/5121
Schießmeister Sergej Klass, Auf den fünf Morgen 20a, 56626 Andernach Tel.: 0176/22309987
Schriftführer Roland Lohner, Bachstr. 4, 56645 Nickenich, Tel.: 02632/82428
Jungschützenmeister Jonas Berens, Nette Str. 1, 56637 Plaidt, Tel.: 0157/74463723
Kassierer
Bruderratsmitglied Ute Quirbach, Hospitalstr. 13, 56220 Bassenheim, Tel.: 02625/5121
St. Hubertus, Niedermendig
Telefon Schützenplatz: 015121341561
Postadresse: Kantstr. 8  56626 Andernach
Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Hartmut Steinwedel, Kantstr. 8, 56626 Andernach, Tel.: 02632/ 494816
Schriftführer Pascal Reinhardt, Yerresstr. 4, 56743 Mendig, Tel.: 02652/ 9345959
Schießmeister Frank Bauer, Keltenstr. 8, 53743 Thür, Tel.: 0177/6165777
Kassierer Klaus Strahl, Auf Stürmerisch, 56743 Mendig, Tel.: 02652/51776
Bruderratsmitglied Pascal Reinhardt, Yerresstr. 4, 56743 Mendig, Tel.: 02652/ 9345959
St. Sebastianus, Obermendig
Telefon Schützenplatz: 02652/51154
Postadresse:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Christoph Nolden, Hochsteinstr. 7, 56743 Mendig, Tel.: 02652/527677
Schießmeister Christian Krings, Rabenbergstr. 2, 56743 Mendig, Tel.: 02652/51560
Schriftführer  Ulrich Eckhard, Edith-Falk Str. 21, 56743 Mendig, Tel.: 02652/3584
Jungschützenmeister Udo Nolden, Yerresstr. 23, 56743 Mendig, Tel.:02652/1648
Kassierer Ute Jablonski, Laacherstr. 45, 56743 Mendig, Tel.: 02652/2450
Bruderratsmitglied Christoph Nolden, Hochsteinstr. 7, 56743 Mendig, Tel.: 02652/527677
St. Hubertus, Plaidt
Postadresse: Willibrordstr. 35, 56637 Plaidt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Christian Breitbach, Willibrordstr. 35, 56637 Plaidt, Tel.: 0160/91117905
Schießmeister Andreas Weinand, Am Schützenplatz 12, 56637 Plaidt, Tel.: 02632/6758 
Schriftführer Stefan Heuft, Hummerichstr. 66, 56637 Plaidt, Tel.: 02632/71583
Jungschützenmeister Mona Eltgen,Katzenberger Weg 7a, 56727 Mayen, Tel.: 0171/7478317
Kassierer Angelika Wanders, Fraukircherstr. 10, 56637 Plaidt, Tel.: 0171/1972535
Bruderratsmitglied Stefan Heuft, Hummerichstr. 66, 56637 Plaidt, Tel.: 02632/71583
St. Hubertus, Rieden
Postadresse:  Joachim Engel, Oberstr. 66, 56745 Rieden
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Joachim Engel, Oberstr. 66, 56745 Rieden, Tel.: 0160/ 95703780 
Schießmeister Heinz Breil, In der Aspel 18a, 56745 Rieden, Telefon: 02655/3301
Schriftführer Yves Unnützer, Dornheck 6, 56745 Rieden, Tel.: 
Jungschützenmeister Carlo Rausch, Brohltalstr. 40, 56745 Rieden, Tel.: 02655/1779
Kassierer Frank Krayer, Bachstr. 3, 56745 Rieden, Tel.: 0171/3209208
Bruderratsmitglied Joachim Engel, Oberstr. 66, 56745 Rieden, Tel.: 0160/95703780
St. Sebastianus, St. Johann
Postadresse: Manfred Vomland, Vulkanstr. 3, 56727 St. Johann
Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Manfred Vomland, Vulkanstr. 3, 56727 St. Johann, Tel.: 02651/902520
Schießmeister Sascha Stenz, Neustr. 25, 56727 St. Johann,
Schriftführer Daniel Hickmann, Gevelsbergerstr. 26a, 56727 Mayen
Kassierer Marco Strobel, Mayener Str. 5, 56727 St. Johann, Tel.: 02651/904000
Bruderratsmitglied Irmgard Mecklenburg, Alte Schulstr. 9, 56729 Ettringen, Tel.: 02651/5148
St. Johannes, Thür
Telefon Schützenplatz: 02652/51375
Postadresse: Thürer Mühle 1, 56743 Thür
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Berthold Hohlfeld, Im Sieben Morgen 4,56743 Thür, Tel.: 02652/3841
Schießmeister Rainer Wendel, Alexanderstr. 16,56075 Koblenz, Tel.: 0163/9083789
Schriftführer Markus Weiler, Thürer Mühle 1, 56743 Thür, 02652/520361 
Jungschützenmeister
Kassierer Ralf Pauken, Im Eulenschrei 1, 56743 Thür, Tel.: 02652/520368
Bruderratsmitglied Berthold Hohlfeld, Im Sieben Morgen 4,56743 Thür, Tel.: 02652/3841
St. Hubertus, Wehr
Postadresse: 56653 Wehr
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Funktion Kontaktdaten
Brudermeister Oliver-Lars Matthäus, 56653 Wehr,  Tel.: 02636/5399103
Schießmeister Frank König, Gleeserstr. 4, 56653 Wehr,  Tel.: 02636/970473
Schriftführer Wolfgang Doll, Hauptstr. 86, 56653 Wehr, Tel.: 02636/6793
Jungschützenmeister Oliver-Lars Matthäus, 56653 Wehr, Tel.: 02636/5399103
Kassierer Rolf Stommel, Grabenstr. ,56653 Wehr
Bruderratsmitglied Oliver-Lars Matthäus, 56653 Wehr,  Tel.: 02636/5399103

 

 

 

 

 

 

 

Funktion Anschrift Telefon Mailadresse
Bezirkspräses Pater Ralf Birkenheier
Kirchstr. 20
56743 Mendig
02652 / 989567 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bez. Bundesmeister Alfred Degen
Kapellenstr. 16
56651 Niederzissen
02636 / 6944 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stv. Bez. Bundesmeisterin Gertrud Otto
Antoniusstr. 14
56736 Kottenheim
02651 / 42609 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bezirksgeschäftsführer Ulrich Eckhard
Edith-Falk Str. 21
56743 Mendig
02652 / 3584 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stv. Bez.Geschäftsführer Bettina Degen
Kapellenstr. 16
56651 Niederzissen
02636 / 6944 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bezirkskassierer Martin Nagel
Anne-Frank Str. 28
56743 Mendig
02652 / 7858 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stv. Bezirkskassierer Frank Krayer
Bachstr. 3
56745 Rieden
0171 / 3209208 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bezirksdamensprecherin

vakant

Stv. Damensprecherin Angelika Wanders
Fraukircherstr. 10
56637 Plaidt
0171 / 1972535 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bezirksschießmeister Frank König
Gleeserstr. 4
56653 Wehr
02636 / 970473
0171-6905882
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stv. Bez. Schießmeister Heinz Breil
In der Aspel 18a
56745 Rieden
02655 / 3301
Stv. Bez. Schießmeister Frank Wieczorek
Bahnhofstr. 19
56642 Kruft
02652 / 939855 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stv. Bez. Schießmeister

Christian Krings Rabenbergstr. 2 

53743 Thür

 0160/94904886
Bez. Jungschützenmeister

Manfred Fröhlig

Mayenerstr. 120

56727 Alzheim

02651/77471 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stv. Jungschützenmeister Frank König
Gleeserstr. 4
56653 Wehr
02636 / 970473
0171-6905882
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stv. Jungschützenmeister Oliver Matthäus    
Bez. Fähnrich vakant
Stv. Bez. Fähnrich

Christian Breitbach 

Willibrordstr. 35

56637 Plaidt

Stv. Bez. Fähnrich

Hans-W. Zimmermann Bergstr. 1         

53745 Rieden

   
Bezirkskönig Hermann Josef Degen
Andenacher Str. 19a
56648 Saffig
Ehrenbundesmeister Jürgen Rausch
Oberstr. 24
56745 Rieden
02655 / 2117 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Der Schützenverband Pellenz und seine Bruderschaften

wappen vb trans

Vereine im Bezirksverband Mitglied seit
St. Sebastianus, Alzheim 16.01.1966
St. Hubertus, Bell 16.01.1966
St. Sebastianus, Ettringen 16.01.1966
St. Sebastianus, Hausen 16.01.1966
St. Hubertus, Kottenheim 10.02.1980
St. Sebastianus, Kruft 16.01.1966
St. Hubertus, Miesenheim 16.01.1966
St. Sebastianus, Nickenich 16.01.1966
St. Hubertus, Niedermendig 16.01.1966
St. Sebastianus, Obermendig 16.01.1966
St. Hubertus, Plaidt 16.01.1966
St. Hubertus, Rieden 16.01.1966
St. Sebastianus, St. Johann 10.03.1966
St. Johannes, Thür 29.01.1984
St. Hubertus, Wehr 16.01.1966

Historisches

Im Jahre 1926 wurde erstmalig der Schützenbund Pellenzia gegründet. Er bestand aus 12 Bruderschaften, die sich 1932 der neugegründeten Erzbruderschaft Maria Laach anschlossen. Durch Zwang wurden der Pellenzia Bund und die Erzbruderschaft Maria Laach in der NS-Diktatur der NS-Schützenvereinigung unterstellt.

Nach dem Krieg schloss man sich dem neugegründeten Bezirksverband Maria Laach an. Aufgrund interner Auseinandersetzungenspalteten sich 1965 neun Bruderschaften ab und gründeten am 16.Januar 1966 den Bezirksverband Pellenz. Als Wahrzeichen wählte man die altehrwürdige Wallfahrtskirche "Fraukirch" im Herzen der Pellenz, wie diese Region im Erbvertrag von 1432 Köln-Trier umschrieben wurde. Am 10.03.1966 schlossen sich 4 weitere Bruderschaften dem Pellenzbund an. Es folgte im Jahre 1980 und 1983 je eine Bruderschaft, so dass der Schützenbezirksverband Pellenz heute aus 15 Bruderschaften besteht.

Er umfasst derzeit 1328 Mitglieder. Dazu zählen 237 Schützenschwestern und 203 Jugendliche. Unser Bezirksverband ist einer der aktivsten Bezirke im Diözesanverband Trier. Dies beweisen nicht nur die sportlichen Erfolge1) unserer Mitglieder, sondern auch die Präsenz bei allen regionalen und überregionalen Veranstaltungen. Dass unsere Schützenschwestern diese Aufgaben mittragen und unterstützen bedeutet uns sehr viel, da von unserem Bezirksverband damals wichtige Impulse zur vollen Anerkennung und Eingliederung der Schützenschwestern im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ausgingen. Die Jugendarbeit liegt uns besonders am Herzen. Zahlreiche Aktivitäten wie z.B. die Durchführung eines jährlichen Zeltlagers sollen die gemeinschaftlichen Interessen fördern. Unser Motto "Wer die Jugend hat, hat die Zukunft" wird von unserem Bundesmeister immer wieder mit Nachdruck betont.

 

Unsere Standarte

standarte1

Seite 1: Schutzheilige unserer Bruderschaften St. Hubertus, St. Sebastianus und St. Johannes sowie die in der Pellenz gelegene Wallfahrtskirche "Fraukirch"

standarte2

Seite 2: Geländekarte in der die Mitgliedsvereine liegen sowie die Stadtwappen der Orte der Mitgliedsvereine des Pellenzbundes

 

Ehrenurkunde verliehen

fahnenehrungNach vielen Überlegungen und Planungen hatte es der Bezirksverband Pellenz geschafft. Eine neue Standarte konnte durch Domkapitular und Diözesanpräses Stephan Schwarz geweiht und dem Beziksverband Pellenz übergeben werden. Taufpaten waren die Frauensprecherin des Bezirkes Annegret Maurer und die Diözesandamenreferentin Irene Rausch.

Als Motiv hatte sich der Verband die Darstellung der Mitgliedsvereine und der Region mit der Wallfahrtskirche Fraukirch als Wahrzeichen des Pellenzbundes ausgewählt.

Nachdem die Ausschreibung des Bundesfestes in Hövelhof veröffentlicht wurde, war klar, dass der Bezirksverband Pellenz an dem Fahnenwettbewerb teilnehmen möchte. Im Auftrag des Bundesmeisters Jürgen Rausch erstellte Ulrich Eckhard die Bewerbung für den Wettbewerb. Schon kurz nach der Ankunft in Hövelhof wurde angedeutet, dass wir die Siegerehrung auf keinen Fall verpassen sollten.

Dies freute den Bezirksverband umso mehr, konnte er doch bereits mit Peter Morhardt den Schützenkönig der Diözese Trier stellen. In der Klasse 3 (Herstellungsjahr 1950 - 2000) konnte der erste Platz belegt werden. Neben einer Ehrenurkunde für die schönste und traditionsreichste Vereinsfahne / Standarte erhielt der Bezirk einen Fahnennagel für die Teilnahme sowie einen Sachpreis, der mit Freude eingeladen und mit in die Eifel gefahren wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Bezirksverband Pellenz e.V.
Kapellenstr. 16
56651 Niederzissen

Vertreten durch:

Bezirksbundesmeister
Alfred Degen

Kontakt:

Telefon: 02636 / 6944
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Registereintrag:

Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht: Koblenz
Registernummer: 628

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Absatz 2 RStV:

Ulrich Eckhard
Edith-Falk-Str. 21
56743 Mendig

Quelle: erstellt mit dem Impressum-Generator eingetragener Verein von eRecht24.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Absatz1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors beziehungsweise Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert.

 

 

 

Die Wallfahrtskirche Fraukirch war das Ziel von 35 Schützen des Bezirksverbandes Pellenz. Mit dem feierlich von Pfarrer Birkenheier (Präses) zelebrierten Gottesdienst wurde auf den Nachmittag eingestimmt. Hierbei gab sich auch die Gelegenheit, das neue Gotteslob zum ersten mal zu nutzen.

Kerkrade bot 3 Tage ein rauschendes Fest und Mitglieder des Bezirksverbandes Pellenz waren dabei. Der Bezirkskönig Christoph Schmitt fieberte bis zuletzt, ob er zur Bühne gerufen wird und mit ihm viele Mitglieder seiner Bruderschaft.

Nickenich erweißt sich als ausgezeichneter Ausrichter des Bundesfestes. Hatten am Samstag Nachmittag nur wenige Schützenfrauen den Weg zum Wettkampf gefunden, so füllten sich doch die Reihen bei der Fahnenübergabe

Das Bundesfest steht wieder vor der Tür. In diesem Jahr hat sich die Bruderschaft Nickenich um die Ausrichtung des Bundesfestes beworben. Die Vorbereitungen sind weit gediehen und das Fest kann in Kürze starten. Details finden Sie auf der Internetseite der Bruderschaft www.schuetzen-nickenich.de.

Der Bezirksverband hatte nach Kruft geladen, um den neuen Bezirkskönig zu ermitteln. Von den 30 amtierenden Königen der Bruderschaften waren 22 angetreten um den Titel des neuen Bezirkskönigs und damit die Startberechtigung zum Diözesan- und Bundeskönigsschießens zu erlangen.

Nachdem der König proklamiert wurde und die vielen Hände geschüttelt waren, stellte sich der Vorstand des Bezirksverbandes und die Sieger des Wettstreites zum Photo.

Arnold und Irmgard Schmitt verabschieden sich und freuen sich, dem neuen Schützenkönigspaar die Insignien ihres Erfolges übergeben zu dürfen. Die Ausschreibung kann unter Downloads eingesehen werden.

Bei strahlendem Wetter ging der Bezirksverband Pellenz wieder auf Fahrt. In diesem Jahr konnte die Fahrt zu einer angenehmen Zeit angetreten werden, ging es doch zu dem nur 90 Minuten entfernten Königshoven.

Die Winterrunde 2013/2014 wurde an acht Wettkampftagen in Alzheim, Niedermendig, Bell, Obermendig, Rieden, Nickenich, Miesenheim und Kruft ausgetragen, mit teils hervorragenden Ergebnissen.

Der Bezirksverband Pellenz ermittelte auf dem Schützenplatz in Kruft die Bezirksprinzen 2014. Mit Bedauern musste festgestellt werden, dass viele Bruderschaften über keine Jungschützen mehr verfügen, bzw. von einer Teilnahme Abstand genommen hatten.

Am Samstag, 12.04.2014 veranstaltet der Bezirksverband Pellenz sein diesjähriges Prinzenschießen auf dem Schützenplatz in Kruft. Damit endet die Regentschaft der amtierenden Prinzen:

Bezirksverband Pellenz überzeugte wieder als Schützenfamilie Bei strahlendem Wetter konnten ca. 500 Schützen wieder ein wundervolles Fest feiern. Der Präses DSiakon Stadtfeld betonte während der Festmesse, als auch im Rahmen des Festkommers, wie wichtig die Schützenfamilie in Alzheim und der Region ist.

Traditionsgemäß treffen sich alle Frauen des Bezirksverbandes einmal im Jahr im September zum Frauenwandertag. Ausrichter in diesem Jahr sind die Schützenschwestern der St. Hubertus Schützenbruderschaft Rieden.

Das Geheimnis wurde streng gehütet und am Schluss zeigte sich auch warum. Zunächst gingen die Anmeldungen nur sehr schleppend voran und es traten dann auch 10 startberechtigte Teilnehmer nicht an. Mit 20 Königen eröffnete der Bezirksschießmeister Frank König den Wettkampf.

Für Jenny Schmickler heißt es die Königswürde weiter zu reichen. Vor 12 Monaten stand sie noch in der ersten Reihe und konnte Kette und Krone in Empfang nehmen. Nun wird der neue Schützenkönig des Bezirksverbandes Pellenz gesucht.

Der Bezirksverband Pellenz ermittelte auf dem Schützenplatz in Alzheim die Bezirksprinzen 2013. Mit Bedauern musste festgestellt werden, dass viele Bruderschaften über keine Schützenjugend mehr verfügen, bzw. von einer Teilnahme Abstand genommen hatten.

Schützen-Bezirksverband Pellenz Bezirksprinzenschießen 2013 in Alzheim. Am Samstag, 20.04.2013 veranstaltet der Pellenzbund Jungschützen sein diesjähriges Prinzenschießen auf dem Schützenplatz in Alzheim.

In der Schützenhalle der St. Hubertusbruderschaft Niedermendig trafen sich die Delegierten von 14 der 15 Bruderschaften des Bezirksverbandes Pellenz. Trotz der 20 Tagesordnungspunkte konnte die Hauptversammlung zügig durchgeführt werden.

Im Bezirksverband Pellenz gab es eine Überraschung. Viele Schützen hatten sich auf dem Schützenplatz in Kruft eingefunden. 23 Schützenkönige/-königinnen hatten sich für den Wettkampf angemeldet.

Der 15. vom Bezirksbundesmeister Jürgen Rausch und seiner Frau Irene organisierte Ausflug, begann mit dem „Einsammeln“ der Reiseteilnehmerinnen und –teilnehmer aus den Bruderschaften St. Seb. Alzheim, St. Hub. Bell, St. Seb. Nickenich, St. Seb. Obermendig, St. Hub. Rieden, St. Seb. St. Johann, St. Joh. Thür und St. Hub. Wehr bei regnerischem Wetter an den festgelegten Abholpunkten.

In diesem Jahr wurde der Bundesköniginnentag von der Schützengilde Verl ausgerichtet. Vom Bez. Verband Pellenz nahmen das Bezirkskönigspaar Rüdiger & Christine Hohenstein an der Veranstaltung teil, sie wurden begleitet vom Bezirksfähnrich Peter Otto und den Königspaar der St. Seb. Schützenbruderschaft Kruft, Simon Auer und Silvia Schmitt.

Mit einer kleinen Abordnung besuchte der Bezirksverband Pellenz das Europakönigspaar Mario und Bettina Geißler und überreichte den Wappenteller des Bezirksverbandes. Leider hatten nur wenige Schützen den Weg nach Weißenthurm gefunden um das Fest zu besuchen.

Bei strahlendem Sonnenschein richtete die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Bassenheim das Fest für den Bundesschützenkönig aus. Die Kirche füllte sich durch die vielen angereisten Schützen wie es Bassenheim nur selten zu sehen bekommt.

Der Bezirksverband Pellenz wieder auf großer Fahrt. Mit 2 Bussen reißte der Bezirksverband Pellenz zur Hl. Rockwallfahrt nach Trier. Trotz immer wieder tiefschwarz am Himmel hängenden Wolken, konnten die Schützen einen eindrucksvollen Tag erleben.

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes wurde Hubert Mohr in sein neues Amt als Diözesanbundesmeister eingeführt. Viele Schützen waren in das Münster von Münstermaifeld gekommen um der Zeremonie beizuwohnen und dem neuen Bundesmeister die Ehre zu erweisen.

Der Bezirksverband Pellenz ermittelte auf dem Schützenplatz in Obermendig die Bezirksprinzen 2012. Mit Bedauern mußte festgestellt werden, dass viele Bruderschaften über keine Schützenjugend mehr verfügen, bzw. von einer Teilnahme Abstand genommen hatten.

Aufgrund schwerer Krankheit mußte unser geschätzter Bundesmeister Erwin Pauken sein Amt abgeben und in jüngere Hände legen. Mit einstimmigem Votum wurde Hubert Mohr zum neuen Diözesanbundesmeister gewählt. Hierzu herzlichen Glückwunsch.

Der Bezirksverband Pellenz hatte routinemäßig zur Delegiertentagung eingeladen. Bereits zur Eröffnung überraschte der Bundesmeister Jürgen Rausch mit der Neuigkeit, dass Hubert Mohr zum neuen Bundesmeister der Diözese Trier gewählt wurde.

Mit großem Gefolge waren die Schützenkönige der Bruderschaften des Bezirksverbandes nach Plaidt angereist. Galt es doch die Würde des Bezirkskönigs 2011 und damit die Startberechtigung für den Wettstreit um den Diözesan- bzw. Bundeskönigs des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften zu erringen.

Vor einem Jahr hatte Bertram Portz aus Rieden den Titel des Bezirkskönigs errungen. Nun geht der Titel an einen Nachfolger weiter. In der vergangenen Bruderratstagung dankte ihm der Vorstand, dass sich das Königspaar Bertram und Pia Porz im vergangen Jahr hervorragend präsentiert hat.

Peter Morhardt ging uns vor einem Jahr noch stolz als Diözesankönig voran. Am Bundesköniginnentag in Kobern nahm er noch , bereits schwer von seiner Krankheit gezeichnet, mit Begeisterung teil. Am Montag den 27.06.2011 ist er nun von uns gegangen.

Die Jugend des Bezirksverbandes Pellenz konnte in diesem Jahr punkten. Mit hervorragenden 30 Ringen hollte Tim Keller aus der Schützenbruderschaft Obermendig den Titel des Diözesanschülerprinzen in den Bezirk.

Das Bezirksprinzenschießen konnte auch 2011 wieder erfolgreich durchgeführt werden. Die Schützenbruderschaft Bell richtete den Wettkampf unter der Leitung der Bezirksjungschützenmeister Hans-Werner Schneider und Mona Eltgen aus.

Im Rahmen der Siegerehrung beim Prinzenschießen 2011 nutzte der Bundesmeister Jürgen Rausch die Gelegenheit um auch einen verdienten Jungschützen zu ehren. Peter Otto aus der St. Hubertus Bruderschaft Kottenheim wurde mit dem Jugendverdienstorden in Bronze ausgezeichnet.

Jugend im Wettstreit mit dem Luftgewehr In der Disziplin LG Schüler aufgelegt zeigten 32 Mädchen und Jungen ihr Können. Der Wettkampf wurde auf dem Schützenplatz in Bell ausgetragen.

Nach einer langen, erfolgreichen Tätigkeit gab unser Diözesanpräses Domkapitular em. Stephan Schwarz sein Amt in jüngere Hände. Am 01. Februar wurde Pastor Erich Jamann durch den Bischof von Trier Dr. Stephan Ackermann in das Amt des Diözesanpräses des Diözesanverbandes Trier berufen.

Die Schützenvereine des Bezirksverbandes Pellenz trafen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung auf dem Schützenplatz in Kottenheim. Trotzdem, dass Hausen und Alzheim nicht vertreten war, konnte der Bundesmeister Jürgen Rausch 60 Mitglieder begrüßen.

Der Bezirksverband Pellenz gratulierte auch dem neuen Diözesankönigspaar Karina und Uwe Walkenbach. War das Wetter zum Beginn des Tages noch sehr trübe, so wurde es doch von Stund zu Stund besser. Beim Festumzug lachte dann die Sonne für die gastgebende Bruderschaft und die Teilnehmer gleichermaßen.

Im Rahmen des Einkehrtages überreicht der Bezirksverband eine Spende an den Förderverein der Wallfahrtskirche Fraukirch. Zuvor lies Annelie Geilen die Geschichte dieses traditionsreichen Ortes während der letzten 3000 Jahre in interessanter Weise Revue passieren.

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft aus Plaidt zeigte sich als excellenter Festausrichter. Bereits am Samstag boten Sie ein Programm der Spitzenklasse. So war es für die Bruderschaft und den Bundesmeister eine Freude, die erschienenen Königspaare und die Fahnenabordnungen auf der Bühne zu begrüßen.

Mit Luftsprüngen reagierte Bertram Portz, als er zum neuen Bezirkskönig aufgerufen wurde. Er war überglücklich und wählte seine Frau Pia zu seiner Königin. Mit meisterlichen Schüssen hatte Bertram den Heimvorteil genutzt

   
© Schützen-Bezirksverband Pellenz